Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 21:14


CT250anders

Re: CT250anders

Beitragvon Karlheinz » Sa 12. Mär 2016, 19:08

Moin,
an den habe ich auch schon gedacht, ich habe aber nur im Keller TheBox12-280/8A....der ist mit 95 db auch zu laut 8-) .....aber wenn die Spule vor dem kenford groß genug ist :roll:
Karlheinz
 
Beiträge: 285
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: CT250anders

Beitragvon tangband » So 13. Mär 2016, 11:19

könnte aber in eine material schlacht ausufern ,aber anderseits holz kostet nichts die bässe habe ich und laut messung von der k&Tsoll er ja bis 800 ganz gut laufen
und wie gesagt notfalls dsp unten den green wonder und für oben rum habe ich noch den masterclass prototypen sollte erstmal auch gehen :D
im moment feile ich noch an der abstimmung ,
es wird ein eher schmalles gehäuse ,die überlegung ist dabei das ich zu steigenden frequenzen hin ,der mittelton nicht so angehoben wird und ich dort weniger wegfiltern muss
theoretisch zu mindest ,schauen wir mal was ich mir statt dessen für ärger einfange

den thomann hatte ich auch im auge ,den hätte ich damals besser kaufen sollen :roll:
aber für die zwecke damals war der kenford einfach um einiges billiger
tangband
 
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Okt 2011, 11:43

Re: CT250anders

Beitragvon tangband » So 13. Mär 2016, 21:46

bei genauerer überlegung ,wäre es gar nicht so verkehrt wen unterum was mehr passiert .
mein wohnzimmer ist ne einzige bassfalle ,viel rehgips und schwingboden
tangband
 
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Okt 2011, 11:43

Re: CT250anders

Beitragvon tangband » So 20. Mär 2016, 13:08

es ist immer wieder überraschend wie lange die bg 20 brauchen um auf das niveau zu kommen ,das sie können .
das paar dazu ich gerade laufen habe ,hatte ich 2 tage einwobbeln lassen .nach den ersten hören war die überlegung da unter dem frs5 was größeres spielen zu lassen .
jetzt nach einigen tagen des hörens muss ich sagen ,da muss nichts größeres drunter :D
es fehlt nichts ,wen man nicht gerade ein orgel conzert mit 28 hz hört :shock:
wer hat schon den raum dazu .
ich habe jetzt jetzt noch einen kleinen saugkreis eingefügt der die spitze bei 10 khz etwas rausnimmt.und das waveguide etwas nach voren verschoben ,auf achse mit dem bg . .
seitdem kann ich stundenlang hören ohne das ,das gefühl aufkommt das etwas fehlen würde oder etwas zuviel ist .

der bg ist in einer tqwt eingebaut die auf etwa 40 her abgestimmt.und in meinen raum 6x 4 m (arbeits zimmer)
mit 1 m zur rückwand sehr gut funktioniert

ist die trenfequenz liegt so bei 1300 hz jeweils 12 db.
fakt ist das der frs5 mit dem bg locker mithalten kann ,genau wie andersrum ,und das mich die auflösung immer wieder überrascht .man hört scheiben die man schon tausendfach gehört ,(zb.jennifer warnes -in the deep ,patricia barber -black magic women .oder unser alseits geliebter oder gehasster steam train ,vom masakele ,selbst yello )
und man hört neue details .also nicht so das man meint anderes kino .nein es ist mehr so die stimmigkeit die zu hören ist .
es rastet einfach ein
so bin wieder music hören
[img][img]http://abload.de/img/imag1273s8krs.jpg[/img][/img]
tangband
 
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Okt 2011, 11:43

Re: CT250anders

Beitragvon Karlheinz » So 20. Mär 2016, 15:51

Moin,
schöner Bericht :D . Bevor ich jetzt daran gehe darf ich erst einmal meine anderen Projekte fertig machen :roll: .
Augenblicklich reizt mich 2x der Celestion TF 1530e/129€ für mein Hörzimmer sehr.....entweder mit großem Horn für die härteren lauten Sachen oder Manger MSW für die leisen Stunden.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 285
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: CT250anders

Beitragvon tangband » Do 24. Mär 2016, 19:46

so ein resüme ,von den waveguides mit dem frs bin ich weiterhin begeistert ,im zusammen spiel mit dem bg auch wirklich toll
aber
der frs im waveguide im waveguide ist dynamisch wie sau ,der bg eigentlich auch ,
nur ab und an fehlt der tritt in die magen grube ,nicht oft aber ab und zu .
hat da jemand eine idee.

abgesehen davon bekomme ich jetz 2 35 cm waveguides also ne nummer größer ,als das jetzt
sind als kugel wellen hörner beschrieben aber sind wohl waveguides ,die werde ich mal probieren wie weit es mit ihnen runter geht ,vieleicht tief genug für den 12 kenford pa ,habe ich noch und versuch macht klug .
ob das alles klappt ,keine ahnung .aber kisten für den kenford habe ich schon zugeschnitten ,
werden so 115 liter ,relativ schmale front (kann man ja erweitern bei bedarf )und so auf 40 hz abgestimmt
und wird notfalls aktiv geregelt
tangband
 
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Okt 2011, 11:43

Re: CT250anders

Beitragvon tangband » Fr 8. Apr 2016, 20:57

so werde ich es wohl lassen ,
macht zumindest irre spass zu hören ,und die größte kritikerin ,meine freundin ,meint sie dürfen wen sie hübsch gemacht sind ins wohn zimmer

so zur messung die orange linie ist auf 2 meter entfernung auf achse aufgenommen,irgendwie bekamm ich auf kurzer entfernung das waveguide oben herum nicht so richtig gemessen
die blaue nah und fernfeld zusammengesetzt (60 cm )
die magenta halt bra und nahfeld [imgBild][/img]

und es geht wirklich sehr direkt ,macht einfach spass,

ob sich der aufwand lohnt ,gute frage ich habe gerade euer neues heft gelesen ,(muss ich mir dringend mal anhören )
bei mir scheint der bass was tiefer zu gehen ,aber ist auch ein größerer aufwand ,
aber wie immer sind messungen nicht alles ,und entscheiden tun die ohren .
zumindest wieder was dazu gelernt ,
tangband
 
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Okt 2011, 11:43

Vorherige

Zurück zu Cheap Tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste