Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 16:36


CT 230/240 (230 reloaded)

CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Fr 20. Feb 2015, 14:42

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag im K und T Forum.......jeder fängt ja mal an...... :D

ich hatte im Jahr 2007 den CT 230 nachgebaut und war nach dem ersten Hörtest so begeistert, das ich nichts anderes mehr zum täglichen Musik hören wollte, aber es kam anders.....!
Umzug....andere Räumlichkeiten.....und schwups war der knackige Bass des 230er futsch, ok ein Subwoofer dazugestellt und es passte wieder so einigermaßen.

2009 kam das update mit dem „Visaton Bass“....das war meine Rettung…… ich baute die Gehäuse und einen Teil der beiden Weichen....dann kam es wieder anders....aus niederen Beweggründen ruhte das Projekt bis Januar dieses Jahres.....Jetzt kam es, wie es kommen musste....
der „Visaton W 300 S“ wird nicht mehr hergestellt. :shock: :cry:

Seit Januar bin ich nun auf der Suche nach Ersatz....bzw. klappere die Online Shops nach Restposten dieses Treibers ab....was sich bis jetzt als rausgeworfene Zeit erwies. Bei Monacor bin ich auf einen Basstreiber „SPH-300 TC“ gestoßen, der in etwa die gleichen wichtigen Parameter aufweist wie der Visaton Treiber.

W 300 S FS: 23Hz; QTS: 0,25; VAS: 300 Liter (Herstellerangaben)
SPA-300 TC FS: 23Hz; QTS: 0.24; VAS: 290 Liter (Herstellerangaben)

Würde der Treiber als Ersatz für den Visaton in der Theorie ohne Weichenanpassung funktionieren???

Ich kann z.Z. nur Gehäuse simulieren....leider keine Messungen geschweige denn Weichenanpassungen vornehmen.

Vielleicht hat ja einer von euch noch eine bessere Idee oder einen Vorschlag wie man den 230er im Tiefton ein bisschen unter die Arme greifen kann, meine Subwoofer Lösung funktioniert zwar....ich kann mich aber seit mittlerweile 6 Jahren immer noch nicht richtig damit abfinden...!

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Jackman » Fr 20. Feb 2015, 16:10

Hi Grobi,

frag´ doch mal bei der K+T direkt an. Die wollen ihre original-CT 240 verkaufen. Wenn Du nicht zu weit weg wohns, könnte sich das lohnen, zumal da sicher ein sehr interessanter Preis denkbar ist... :mrgreen:
Gruß

Günther

"Listen to the music"
Jackman
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:52
Wohnort: Stadthagen

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Jackman » Fr 20. Feb 2015, 16:11

Jackman hat geschrieben:Hi Grobi,

frag´ doch mal bei der K+T direkt an. Die wollen ihre original-CT 240 verkaufen. Wenn Du nicht zu weit weg wohnst, könnte sich das lohnen, zumal da sicher ein sehr interessanter Preis denkbar ist... :mrgreen:
Gruß

Günther

"Listen to the music"
Jackman
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:52
Wohnort: Stadthagen

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Fr 20. Feb 2015, 18:48

Hallo Günther,
Danke für die schnelle Antwort.... :)

der Tip ist Super..... :D das KundT den CT nach so langer Zeit noch hat, ich schreibe KundT gleich mal an und frage nach.

Es reizt mich natürlich weiterhin einen anderen Treiber für die Box zu finden. ;) mir fehlen ja nur die Tieftöner.

Besten Dank

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Karlheinz » Fr 20. Feb 2015, 19:15

Hallo Grobi,
ich würde die Sache anders aufziehen, CT230 mit Papphochtöner oder "Aurumklon" gewinnen sensationell, wenn der BG20 nicht mehr im Bass schaffen muss. Meiner Meinung fährst du mit den wohlpfeilen Aktivmodulen deutlich besser, als wenn du den Bass passiv ankoppeltest. Gute Frequenzweichenbauteile und dicke Verstärker zum Antreiben eines großen Passivbasses sind deutlich teuerer und nicht unbedingt besser oder bässer ;) klingend. Beim Aktivbaustein hast du eine riesige Basschassisauswahkl, vielleicht der hier ;)
http://www.lautsprecherteile.de/Kenford ... B-8-6-8Ohm
frisch getestet und nicht nur preislich sehr interessant......optisch ähnlich zum BG20 ist er auch. Hau rein.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mo 23. Feb 2015, 10:41

Hallo Karlheinz,

wenn ich den CT 240 neu bauen würde, würde ich es wahrscheinlich so machen wie du sagst (CT230 mit aktivem Basstreiber im selben Gehäuse) ist auf jeden Fall eine interessante Variante!

Ich habe die Gehäuse und die Weichen ja schon vor langer Zeit gebaut, für Aktivmodule muss ich auch wieder eine Menge Geld in die Hand nehmen....was ich erstmal vermeiden wollte :shock: in der jetzigen Konstellation läuft ein alter Subwoofer von Boston, der zu einem Heimkinosystem gehört....das teil drückt ohne Ende....aber zum Musik Hören empfinde ich es immer noch als störend.... :cry:

Der CT 230 in meiner alten Wohnung….war der Hammer!! :D :D
Das Kenford Chassis kenne ich noch nicht....der Preis ist auf jeden Fall interessant… ;)

Ich hab vor Monaten mal ein bisschen mit einem Mivoc AWX 184 als GHP Variante gespielt, das Teil drückt auch wie Bolle….aber die Abstimmung ist noch nicht optimal der Sub ist z.Z. noch ortbar, naja ich kümmere mich jetzt erst mal weiter um den CT240.

Dank dir ….für die Anregung :)

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mo 23. Feb 2015, 21:44

Hallo MC,

ich habe bis jetzt einen Treiber von Monocor gefunden „SPA-300 TC“……. QTS FS und VAS passen echt gut…… leider habe ich jetzt gesehen das der Treiber 2 Schwingspulen hat (2x 8 Ohm) ich weiß nicht wie sich die TSP Parameter verhalten wenn ich die beiden Spulen Parallel schalte…… :?

Naja ich suche erst mal weiter nach einem Passenden Treiber.

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mo 23. Feb 2015, 22:01

ach komm....... das ist ja Interessant........ :D

Jetzt nochmal in ruhigen netten Worten......:D Der W 250 S (4Ohm) in dem ca. 100 Liter Gehäuse mit 100 mm Bassreflex Öffnung verhält sich genauso wie der W300 S (4Ohm) ……..Weiche alles dasselbe…..???
Das ist ja der Hammer……:D :D :D
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon pehajope » Di 24. Feb 2015, 09:58

Moin,
ich würde mich auch freuen, wenn ein relevantes Chassi als Ersatz zur Verfügung stehen würde.

ich ringe immer noch mit mir(und vor allem mit meiner mir Angetrauten) diese Speaker zu bauen.
gruß Peter
mitten aus Barmbek

Uns allen fehlt ein bischen Blues
pehajope
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 12:18
Wohnort: Hamburg-Barmbek

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mi 25. Feb 2015, 22:50

Hallo MC,

besten Dank für die Simulationen.... :D nach der ganzen Euphorie hatte ich das glatt vergessen zu sagen.
Wenn ich das richtig gesehen habe, hat Conrad die Visaton W250S für 60€ z.Z. im Angebot.... Morgen gehe ich mal zu Conrad.

Ich habe noch 2 weitere Treiber gefunden:
AUDAX PR240M6 und AUDAX HT300M2 das könnte auch was sein.

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon TheoL » Do 26. Feb 2015, 09:11

Moin Grobi ,

Die Simulation von Mc soll das Verhalten der Chassis im Tiefton zeigen .

Der W 250 S 4 würde im CT 240 im Bereich 125 Hz bis 450 Hz 1-2 dB weniger Pegel erzeugen .
Dem könnte man entgegenwirken durch verkleinern von L1 um einen E12 Wert .
(Dann würde die Flanke auch wieder besser passen )

Gruß , Theo
TheoL
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 23:15

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mi 4. Mär 2015, 11:13

Hallo MC,
danke nochmal für die Hilfe, ich habe erst jetzt gesehen das ich eine PN von dir bekommen habe .... die Mail landete im Spam.

ich spiele gerade ein bisschen mit Boxsim rum, versuche die beiden Chassis zu vergleichen,
bei mir sieht das leider völlig anders aus!? Irgendwo ist da noch der Wurm drin...... :oops:

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon TheoL » Mi 4. Mär 2015, 18:15

Moin Grobi ,

Ließt Du nur PN ?

Gruß , Theo
TheoL
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 23:15

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Mi 4. Mär 2015, 18:32

Hallo Theo,
nee nee auf keinen Fall......du bist mit nur zuvor gekommen...sorry ;) Danke für den Tipp mit der Spule, ich versuche das den ganzen Tag mit Boxsim zu simulieren ….klappt aber noch nicht... weil ich ständig rausgerissen werde, man(n) sollte sowas auch nicht während der Arbeit machen :D Der Frequenzgang in Boxsim sieht noch ziemlich gruselig aus :shock:

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon TheoL » Do 5. Mär 2015, 11:57

Moin ,

Mc ,
So ganz verstehe ich deinen Beitrag nicht .
Ob irgendwelche Leute irgendeine Simulation mit dem W 250 S 8 tippen interessiert zumindest mich nicht soo dolle .
Auf jeden Fall könnte man , wie o.a. , CT 240 mit dem W 250 S 4 bauen .
Ohne Pegelverlust .
Zu L1 s.o. .

Lese ich in deinem letzten Satz Ironie ?
Egal , falls jemand CT 240 mit einer Röhre verwenden möchte ,
R = 5,6 Ohm
C = 15,0 mikroF
L = 0,27 mH

Ach ja , CT 240 stand schon mal in meinem Wohnzimmer .

Grüße , Theo
Zuletzt geändert von TheoL am Mo 16. Mär 2015, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
TheoL
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 23:15

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Do 5. Mär 2015, 16:12

Hallo zusammen,

@Theo du sagt man kann das mit dem W 250S bauen…ok ich baue das so! Hoffe noch diesen Monat! :D
Wie war der klangliche Eindruck von CT 240 bei dir ?

@MC Die Bi-Amping Lösung hatte ich auch schon in Betracht gezogen, oder gleich aktive Bässe …..das ist aber beides Plan B.
Ich suche nach wie vor einen passenden 12“ Treiber als W300 S Ersatz……. ;)

Grüße Grobi
Zuletzt geändert von Grobi am Do 5. Mär 2015, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Karlheinz » Do 5. Mär 2015, 16:33

Hi Grobi,
ich habe es an anderer Stelle schon geschrieben, wenn du den Bass mit einer guten passiven Weiche versorgen willst, dann sind das Kosten, die schon über der Hälfte der Aktivbausteine liegen........und dann ist die Auswahl für Ersatzbässe im Gehäuse der CT deutlich größer....dann spielen weder Impedanz noch Wirkungsgrad eine Rolle.....und dann ist vielleicht auch der Kenford PA 30 wieder interessant.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » Do 5. Mär 2015, 21:58

Hallo Karlheinz,
ja den Kenford werde ich auch an anderer Stelle testen.......für dieses Projekt kommt aber nur 3 Wege Passiv in frage.......schön Oldschool :D

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon pehajope » Mo 16. Mär 2015, 09:52

Moin, habe noch 2 W300S 4Ohm ergattert :P
Das Gehäuse ist ja ein ganz schöner Trümmer, weiß noch nicht wie ich das meiner mir angetrauten schmackhaft machen will/soll/kann :mrgreen: .

Wurde das Gehäuse auch schon ohne den ominösen Fuß gebaut. Ich stelle mir vor das Gesamtgehäuse etwas zu vergrößern, mit einem Trennbrett und unten die Weiche einzubauen. Gesamthöhe dann ca.95cm.
gruß Peter
mitten aus Barmbek

Uns allen fehlt ein bischen Blues
pehajope
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 12:18
Wohnort: Hamburg-Barmbek

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Karlheinz » Mo 16. Mär 2015, 11:37

Hallo Peter,
vielleicht hättest du direkt die Klonwall genommen ;) , wenn schon Ärger zu Hause, dann richtig Ohren zu und durch :mrgreen: . Anderseits, wenn du die Klonwall mal später haben willst, nimmst du einfach die Dinger mit in die Garage und behauptest die Oberfläche veredeln zu wollen....der Tausch zur Klonwall fällt dann nicht mehr auf :lol: .
Viel Spaß damit
Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon pehajope » Mi 18. Mär 2015, 10:29

Moin,

also nach einer längeren Debatte mit der mir "Angetrauten" steht fest um des lieben Frieden´s willen, die Reloaded wird es nicht. :cry:
Es wir dann wohl die TwoAndOne, diese ist zwar auch nicht gerade klein aber doch um einiges schmaler.

Da kann ich die 2/W300S 4Ohm wohl weiter geben. Oder könnten die "Beiden" anstatt der BG20 (TwoAndOne als TT´s)eingebaut werden?????

Schade eigentlich
gruß Peter
mitten aus Barmbek

Uns allen fehlt ein bischen Blues
pehajope
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 12:18
Wohnort: Hamburg-Barmbek

Re: CT 230/240 (230 reloaded)

Beitragvon Grobi » So 22. Mär 2015, 21:40

Hallo Peter,
wenn du die beiden W300S Treiber veräußern wolltest……was hast du für eine Preisvorstellung? Ich hätte Interesse…..und von mir bis Barmbek ist es nicht weit :D

Grüße Grobi
Grobi
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 14:07


Zurück zu Cheap Tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste