Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 20:04


CT 237

Re: CT 237

Beitragvon uliguitar » Do 19. Jan 2017, 05:14

Soo,
... nach langer "auf Eis Legung", geht´s hier doch weiter mit dem Projekt. Die Gehäuse sind fertig und sehr massiv ausgeführt, die kleinen Racker bringen dank 18mm Multiplex und Keramikfliesen knapp 7kg pro LS auf die Waage. :o

Bild
Bild
Bild
Bild

... allein die Schallwand ist satte 26mm dick und aus "Rüsterholz Ulme" hergestellt. Damit der kleine W4-1320 darin nicht "absäuft" muss mann die Schallwand hinten schon reichlich ausfräsen. Innenwände sind mit dicken Keramikfliesen beklebt und anschließend mit "Damping 10" beklebt. Ich werde noch reine Schafwolle als Dämmaterial verwenden.

... werde die Tage weiter berichten, stay tuned.
uliguitar
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 31. Mai 2011, 08:55
Wohnort: Duisburg

Re: CT 237

Beitragvon uliguitar » Di 24. Jan 2017, 21:40

Hallo zusammen,
... wollte mal weiter berichten von meinem "CT237PM"...

Das Ding ist seit ein paar Tagen fertig gestellt und spielt munter alle Arten von Musik die es so gibt... und das ist schon das erste was mir auffällt, sie geht vor keiner Art von Musikrichtung in die Knie, sie spielt wirklich alles.Ob nun Jazz -da swingt sie- oder Blues -da zeigt sie ihre gefühlvolle Seite- Pop -da klingt sie schön knackig- oder auch
Rock und Klassik,meistert sie alles mit Bravour. Sogar fette Drum-Beats von Xavier Naidoo, zwingen sie nicht in die Knie, das ist erstaunlich... wenn man die Abmessungen der Box mal betrachtet.

Bild

Das Ergebnis des konsequenten Aufbaus mit stabilem Gehäuse, hochwertigen Bauteilen im Sperrkreis und: vor allem der Passivmembran, setzt sich deutlich ab vom "originalen" CT237. Der Bass ist viel präziser und druckvoller als in der BR-Version, vor allem profitiert der Grundtonbereich von dem irgendwie wie eine "closed-Box" klingenden Lautsprecher - allerdings mit der gleichen Basstiefe wie bei BR. Die Raumdarstellung setzt Maßstäbe, die Illusion einer Bühne gelingt mühelos und "zieht" einen regelrecht in die Musik hinein. Wer Harry Belafonte´s "Live At Carnegie Hall" in der "Living Stereo" CD-Ausgabe von 2015 kennt, weiß wovon ich spreche... das hat echt Klasse !

Bild
Bild
Bild

Es war mir vorher schon klar das der Tangband W4-1320 (Neodym) ein ausgezeichneter Breitbänder ist. In dieser Performance läuft er aber zu Höchstform auf, auch was Auflösungsvermögen und Musikalität angeht. Ich kann jedem CT237 Besitzer nur empfehlen das mal zu probieren. Klar... eine Passivmembran muss angeschafft oder hergestellt werden, die Bauteile sind auch nicht gerade "billig" - aber noch bezahlbar und im Rahmen des erträglichen.
(letztendlich sind´s eine 1mH I-Kern Cu-F12 Folienspule / 6,8 Ohm -10W MOX Widerstand / 3.6µF Kondensator aus 2x 1.5µF MKT1813 und 0.52µF KP1832 geworden) Das sollte so um 25€ pro Sperrkreis liegen. Es lohnt sich aber definitiv, weil man dann keinen Lautsprecher mehr hört... sondern nur noch Musik, die Kisten stellen sich völlig in den Hintergrund. Und das sage ich ganz nüchtern - ohne auch nur den kleinsten Anflug von "Euphorie" ;)

... schönen Abend allen, Uli
uliguitar
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 31. Mai 2011, 08:55
Wohnort: Duisburg

Re: CT 237

Beitragvon uliguitar » Mo 6. Feb 2017, 00:18

`n Abend,
... falls die Passivmembran-Variante niemanden interessiert, in der aktuellen K+T gibt´s die "Double Four" mit dem TB W4-1320sif und einem 4" (ja 4") Tieftöner als FAST-System. Finde ich echt originell die Idee... zumal das ganze in insgesamt 6,5 ltr. brutto verpackt wurde (für beide Treiber !). Laut den Messungen von K+T spielt das ganze sogar bis unter 50Hz/-3dB.

Bild

...lg, U.Ritter *
uliguitar
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 31. Mai 2011, 08:55
Wohnort: Duisburg

Re: CT 237

Beitragvon uliguitar » Fr 5. Mai 2017, 20:49

Hallo zusammen,
... nach einer Weile hören mit den kleinen musste ein "adäquater" Name für die kleine große Box her.
Da sie riesig klingt lag es nah sie "Klangriese" zu nennen... denn das ist sie wahrhaftig.

Bild

deswegen habe ich ihr auch ein schönes kleines hochglanzpoliertes Schildchen spendiert, denn das hat sie sich redlich verdient.

Bild

...lg, Uli *
uliguitar
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 31. Mai 2011, 08:55
Wohnort: Duisburg

Re: CT 237

Beitragvon uliguitar » Fr 5. Mai 2017, 21:51

... ich möchte hier nochmal erwähnen das der W4-1320si einer der Chassis ist, das in der Lage ist einem die Illusion zu vermitteln das direkt vor einem Musik "live hergestellt" wird... auch wenn die "letzte Oktave" definitiv fehlt :-(
Aber das ist nur "Nebensache", denn wie wir alle inzwischen wissen findet das entscheidende in der Musik zwischen 50Hz und 8kHz statt... und da ist der kleine Tangband sensationell.
uliguitar
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 31. Mai 2011, 08:55
Wohnort: Duisburg

Re: CT 237

Beitragvon T. Schmidt » Mo 8. Mai 2017, 12:13

Mein Reden seit 1896....

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 419
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Vorherige

Zurück zu Cheap Tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste