Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 16:49


Spirit 6

Spirit 6

Beitragvon derjürgen » Mo 4. Apr 2011, 17:11

Hallo zusammen, bin neu hier im Forum.

habe mir einen Lautsprecher aus einem älteren Heft der K&T gebaut.

Es ist die Spirit 6.

Habe den LS vorher nie probe hören können. Sondern nur nach den Zutaten und deren Eckdaten ausgesucht.
Allerdings mit Empfehlung eines Foren Kollegen aus dem AAA.

Dieser LS steht im Moment noch im MDF roh Zustand hier bei mir.
Er wartet auch noch auf eine neue Front. Mit sauberen Fräsungen für die Chassies. Material Multiplex Birke.

Bin sowas von angetan von diesem Klang der Spirit 6. Sie spielt an meiner Röhre total suber. Mit feinster Auflösung, sauberer Stimmabbildung und tiefen richtig trockenen Bässen. Hatte vorher die B&W 683. Aber die Spirit 6 ist trotz des geringeren Preises mindestens eine wenn nicht zwei Klassen höher anzusiedeln. Event nur weil die Spirit 6 an der Röhre besser läuft.

Jetzt suche ich noch Vorschläge für das Finisch. Weiß nicht ob ich mich ans funieren trauen soll.

Gibt es noch irgend jemanden der diesen LS gebaut hat?

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon andreas w. » Mi 6. Apr 2011, 18:40

Hallo Jürgen,

hier ist meine Kombination aus MPX und Wenge-Furnier, anschließend mehrfach mit Hartwachsöl bearbeitet und poliert.
Ist zwar ein kleiner Monitor, aber ich habe auch schon größere LS (CT230) problemlos mit der Bügelmethode furniert.

Bild

Bild

Gruß
Andreas
andreas w.
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 21:29

Re: Spirit 6

Beitragvon derjürgen » Do 7. Apr 2011, 08:15

Hallo Andreas,

das sieht sehr sauber aus. Genau diese Farbkombination könnte mir auch für meine großen LS gefallen.
Wie bist du vorgegangen beim funieren? Wo sind die Tricks und Kniffe versteckt?

Lieben Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon kal » Do 7. Apr 2011, 09:22

derjürgen hat geschrieben:Hallo Andreas,

das sieht sehr sauber aus. Genau diese Farbkombination könnte mir auch für meine großen LS gefallen.
Wie bist du vorgegangen beim funieren? Wo sind die Tricks und Kniffe versteckt?

Lieben Gruß Jürgen




Mmh,so viele Stolperfallen beim funieren gibt es nicht.
Meine Probleme waren meine nicht vorhandene Geduld.
1.)Der Weißleim muß 100% trocken sein vor dem aufbügeln.
2.)Wasser weg.Egal ob im Leim oder zum anfeuchten des Funieres.Kein Wasser benutzen.Wasser entspannt zwar das Holz,aber beim trocknen zieht es sich zusammen und gibt böse Risse.
(Ich muß aber auch dazu sagen,das mein Funuier leider recht feucht lagert.)
3.)Da mein Holz recht feucht lagert,lasse ich die LS IMMER noch mal ca. 2 Monate zu Hause stehen,bevor ich sie funiere.Da tut sich noch einieges an Schnittkanten!!!

Tip,anstatt dem teuren Ponal nehme ich zum funieren nur noch den UHU Holzleim von Pollin.

Vieleicht geben hier ja noch ein par Andere ihre Erfahrungen dazu.Damit nicht so viele "Funierneulinge" Lehrgeld bezahlen müssen.
Gruß
kal
Benutzeravatar
kal
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:29

Re: Spirit 6

Beitragvon derjürgen » Do 7. Apr 2011, 10:00

Hallo kal,

schon vorab Danke für deine Ausführungen.

Also mein Holz der LS denke ich ist total trocken. Es sind ja MDF 19mm Platten. Der LS ist ja auch schon fertig verleimt ( auf Stoß ), und spielt sich bereits ein wenig ein. Werde nur noch die Front mit einer MPX- Birken-Platte aufdoppeln. Die MPX Front wird dann nur geölt oder gewachst. Weiß nicht was besser ist. Aber der gesammte Korpus soll dann funiert werden.
Gibts im Baumarkt Funier oder muß ich da zu Schreiner?

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon pitfisch » Do 7. Apr 2011, 11:02

Hallo Jürgen,
Furnier findest du auch oft in der Bucht.
mfG
peter
pitfisch
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 22. Mär 2011, 21:07

Re: Spirit 6

Beitragvon schrottie » Do 7. Apr 2011, 11:58

Ich schreibe mal, wie ich es gemacht habe und weiterempfehlen würde:

1. Schneide das Furnier so zurecht, dass du Stücke hast, die überall min. 3cm überstehen.
2. Verteile auf der Fläche, auf der das nächste Stück Furnier hin soll Leim. Mit einer Lackrolle (relativ feiner Schaumstoff) rollst du den Leim auf und hast so eine komplett geschlossene, ebene, dünne Schicht Leim.
3. Das gleiche machst du auf dem Furnierstück. Das wird sich dann rollen. Jetzt lässt du den Leim etwas abbinden (ich habe Ponal Express benutzt und ca. 3-5min. gewartet).
4. Dann legst du das Furnier auf und bügelst es fest. Beim Auflegen musst du etwas vorsichtig sein, das klebt wie sau. Beim Bügeln kann es wiederum etwas schwimmen. Beim Bügeln habe ich _richtig_ fest aufgedrückt.
5. Jetzt werde ich mir den Unmut aller Schreiner zuziehen: Beim Anlegen von Furnierstücken gehe ich nicht so vor, dass ich die Stücke genau aneinander lege. Ich lasse die Stücke 1-3mm überlappen. Diese Überlappung sieht man im Muster hinterher nicht und kann mit dem Schwingschleifer sehr einfach weggeschliffen werden. Der Vorteil ist, dass es _sicher_ keine Lücke zwischen den Stücken geben kann.
6. Ist das Furnier erstmal drauf, musst du die überstehenden Stücke loswerden. Ich habe dafür eine Dreiecksfeile benutzt, die ich an den Kanten in Richtung des Werkstücks schleife. Dabei knickt man leicht die Übersehenden Rest nach unten, bis die Kanten weich (dünn genug) werden. Dann kann man alles einfach abreißen oder es fällt von selbst ab. Dann mit Schleifpapier z.B. auf einem Schleifblock die Kanten hübsch machen.
7. Zum Finish: Ich wurde am besten vorher ausprobieren. Furniere ein oder zwei Bretter einfach mit dem Furnier und probiere mal Öl oder sonstiges aus. Ich finde die Sachen von Lumberjack gut. Ich habe für das Rack Leinölfirnis (2 Aufträge) und Hartwachsöl (2 Aufträge) benutzt. Jeweils mindestens von morgens bis Abend gewartet zwischen dem Aufbringen. Geschliffen habe ich mit feiner Stahlwolle (0000 habe ich genommen, 000 müsste aber reichen, bzw. sogar besser sein) in Richtung der Maserung. Die Oberfläche fühlt sich danach richtig gut an, sehr edel und robust. Mit Antikwachs habe ich schlechtere Erfahrungen gemacht und würde, auch wenn das Ergebnis OK war, es nicht wieder nutzen.

Schöne Furniere haben z.B:
http://www.furniere-templin.de/
http://www.designholz.com/

Mein letztes Ergebnis:
http://hornloaded-audio.blogspot.com/20 ... ertig.html

Ich finde furnieren leichter als lackieren.
schrottie
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 07:40

Re: Spirit 6

Beitragvon derjürgen » Do 7. Apr 2011, 12:37

Hallo schrottie,

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Und du hast sehr schöne Arbeiten gemacht. Respekt.

Du schreibst das sich das Funier rollt, muß ich dann dagegen arbeiten? Oder ist das nach dem antrocknen des Leims so flexibel das ich das platt auf den LS bekomme ohne das es bricht oder reißt?

Meine Box ist ja 100 cm x 23 cm x 30 cm.

Gibt es das Funier dann am Stück, oder muß ich dann auch stückeln?

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon kal » Do 7. Apr 2011, 12:39

Sehr schön,aber nicht künstig
http://www.designholz.com/
Gruß
kal
Benutzeravatar
kal
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:29

Re: Spirit 6

Beitragvon derjürgen » Do 7. Apr 2011, 13:25

Andersrum überlege ich auch die Möglichkeit mit Elesgoflex Folie zu arbeiten.

Das ist ne ganze Ecke preiswerter. Und damals in Duisburg bei K&T sah das garnichtmal so schlecht aus.

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon schrottie » Do 7. Apr 2011, 16:03

Bei Templin stehen die Maße der Furnierstücke dabei. Da kannst du schauen, ob es Stücke gibt, die über 100cm lang sind. Blätter die die ganze Fläche abdecken wird es nur sehr wenige geben, würde ich meinen.

Das Rollen kommt vor allem bei dünnerem Furnier (z.B. 0,6mm) vor. Dagegen musst du nichts machen. Bei Bügeln wird es wieder flach. Bei meinem Kirschfurnier ist nichts gerissen.

Insgesamt finde ich es nicht allzu schwierig beim Furnieren gute Ergebnisse zu bekommen. Es ist eher langwierig, als wirklich knifflig. Teuer finde ich das auch nicht. Gute Lacke (plus Grund, Rollen etc.) und Folien sind auch teuer.
schrottie
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 07:40

Re: Spirit 6

Beitragvon andreas w. » Do 7. Apr 2011, 20:59

Hallo Jürgen,

vielleicht wäre Aluminiumlaminat eine Alternative. Muss nur, mit flächig verteiltem Druck geklebt werden.
Gibt es in allen möglichen Motiven.
Leider waren mir damals die Stöße nicht so gut (nach meinen Kriterien) gelungen.
Hier am gleichen Objekt noch ohne großer aufgesetzter Weiche ...
Bild

Gruß
Andreas
andreas w.
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 21:29

Re: Spirit 6

Beitragvon CMrotzek » So 29. Mai 2011, 09:15

Furnier ist bei ebay wirklich sehr günstig zu haben. Habe aber auch sehr gute Erfahrungen mit Design Holz gemacht. Da bekommt man auch fast immer die passenden Größen um nicht zu fügen. Bin selbst kein Freund davon. Ich furniere immer indem ich das Furnier kalt presse: Fertigen Korpus auf ein "Restbrett" oder 19mm Spanplatte legen, MDF einleimen, Furnierstück drauflegen, dann etwas überstehendes STück 6-8mm Isomatte drauflegen, 2tes Brett Span und dann mit Zwingen festziehen. Je nachdem welcher Leim verwendet wurde, 5 - 30 min warten und alles wieder lösen. Die Überstände schleife ich mit einem Schwingschleifer weg. Funktioniert sehr gut. Auf meiner Homepage (sp-corner.de) kannst Du Dir unter Showroom einige Werke ansehen.

Gruß
Christian
CMrotzek
 
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Mai 2011, 09:00

Re: Spirit 6

Beitragvon derjürgen » So 29. Mai 2011, 15:59

Hallo Christian,

dein Tip ist ok, aber meine LS sind 1 Meter hoch. Da bekommst meist kein Funier am Stück. Und dieses Anstückeln habe ich noch nie gemacht.

Deshalb überlege ich den Korpus mit dünnem MPX aufzudoppeln.

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen
derjürgen
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 16:57

Re: Spirit 6

Beitragvon kal » So 29. Mai 2011, 22:09

Ähh,es gibt Massen über nen Meter.
Nicht nur hier http://www.designholz.com http://www.studier-furniere.de/daten/
Gruß
kal
Benutzeravatar
kal
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:29

Re: Spirit 6

Beitragvon webbymax » Do 29. Sep 2011, 21:24

Hallo Andreas,
was für ein Bausatz ist denn das?
Beste Grüße
Max
webbymax
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Sep 2011, 14:40

Re: Spirit 6

Beitragvon andreas w. » Do 29. Sep 2011, 22:10

Hallo Max,

es handelt sich dabei um den Scan A4 Monitor SE.
Schaust Du bei denen http://www.speakerheaven.de/

Gruß
Andreas
andreas w.
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 21:29


Zurück zu Bausatztests



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste