Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 09:37


Bausatz OnePoint10 von bpa

Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » So 22. Okt 2017, 17:25

Hallo liebe Hobbyfreunde,

ich fühlte in mir das die Zeit gekommen war, nach meinen Hörnern Oris mit AER MD3, die immer noch super laufen, ein neues Paar Boxen zu bauen.
Auserkoren habe ich die OnePoint 10 von bpa.

https://www.oaudio.de/Lautsprecher-Selbstbau/Bausaetze/Standlautsprecher/Omnes-Audio-OnePoint10-Bausatz.html?listtype=search&searchparam=onepoint

Ich hatte schon immer mal vor eine Tannoy Stirling, oder eine ZuAudio zu erwerben.
Hat aber nie geoasst.
Also versuche ich jetzt diesen Bausatz der ähnliches verspricht.
Der Bausatz ist bestellt und schon angekommen.
Leider habe ich gerade Probleme mit dem Hochladen der Bilder.
Kommen aber nach.
Werde das Gehäuse etwas verändern und die Weiche ausserhalb montieren um evtl. einige Versuche zu machen, wegen der Anschlussrichtung und Qualität von Bauteilen der Weiche.
Ein Besuch bei Klangmeister in Lemgo hat mich sehr überrascht wie gross die Unterschiede sein können.
Dies soll aber bitte kein Diskussionsthread für "Für und Wider" Kabeln u.s.w. werden!!!!!!
Ich werde meine Erfahrungen berichten und ihr könnt mit der Info machen was ihr wollt.

Also dann bis später
Zuletzt geändert von wurmholz am Mo 30. Okt 2017, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » So 22. Okt 2017, 18:02

wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Mo 23. Okt 2017, 19:03

Hallo,

Hier schon mal Infos zur Frequenzweiche für die, die es interessiert.
Diese Antwort habe ich auf eine Nachfrage der Polung von Weichenbauteilen erhalten.
Ob es sich klanglich auswirkt weiss ich nicht, aber ich will nichts dem Zufall überlassen:

Sehr geehrter Herr Schäl,

vielen Dank für Ihre interessierte Nachfrage.

Unsere Anschlussempfehlung ist bei Kondensatoren die:
wenn Sie den Kondensator in Schriftrichtung vor sich liegen haben, so ist da, wo das „Mundorf-M“ sich befindet, der Plus-Pol.

Bei der Spule gibt es auch zwei Anschlüsse, da bezeichnen wir den Wickelanfang als den Plus-Pol, also das „Beinchen“, das beim Kern sich befindet, ist „+“.



Es war mir eine Freude, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.


Bitte keine Doskussion hierüber!
Einfach machen oder sein lassen.
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Mo 30. Okt 2017, 20:42

Hallo,

anbei die ersten Zeichnungen meines geänderten Gehäuses.

Bild

Klappt das so mit dem Bild, oder mache ich etwas falsch?

Die Bassreflexöffnung möchte ich in die Seiten integrieren.
Muss ich noch umrechen.
Die Weiche kommt nach unten.
Für die Füsse mache ich mir ein kleines Ständerkreuz mit einstelbaren Tellern.
Holger du hast ja damals den Test gemacht. Hast du noch Anmerkungen oder Verbesseerungen bevor ich loslege?

Gruss

Werner
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Mo 30. Okt 2017, 20:48

Hat geklappt mit dem Bild.

Hier das Zweite:


Bild
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Mo 6. Nov 2017, 20:54

So, das finale Design steht jetzt.
Bassreflexöffnung jetzt doch nach vorn, weil es einfacher für mich ist.
Aber etwas tiefe als beim O -Vorschlg, weil ich es schöner finde.
Unten noch ein Sockel für die verstellbaren Füsse.

Bild


Bild
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Mo 6. Nov 2017, 21:36

Hallo Freunde der leisen und lauten Töne
Info zur "Laufrichtung von Kondensatoren und Spulen.


wurmholz hat geschrieben:Hallo,

Hier schon mal Infos zur Frequenzweiche für die, die es interessiert.
Diese Antwort habe ich auf eine Nachfrage der Polung von Weichenbauteilen erhalten.
Ob es sich klanglich auswirkt weiss ich nicht, aber ich will nichts dem Zufall überlassen:

Sehr geehrter Herr Schäl,

vielen Dank für Ihre interessierte Nachfrage.

Unsere Anschlussempfehlung ist bei Kondensatoren die:
wenn Sie den Kondensator in Schriftrichtung vor sich liegen haben, so ist da, wo das „Mundorf-M“ sich befindet, der Plus-Pol.

Bei der Spule gibt es auch zwei Anschlüsse, da bezeichnen wir den Wickelanfang als den Plus-Pol, also das „Beinchen“, das beim Kern sich befindet, ist „+“.



Es war mir eine Freude, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.


Bitte keine Doskussion hierüber!
Einfach machen oder sein lassen.




Klangmeister hat dies zum Anlass genommen und die unterschiedlichen Varianten zur Probe gehört.
Zum Glück keine Unterschiede gehört.
Die Anschlussrichtung scheint sich klanglich also nicht auszuwirken.
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon waterl00 » Do 21. Dez 2017, 12:37

Hallo,

wie ist die Geschichte denn weiter gegangen?

Ich finde den Treiber auch sehr spannend, würde mich interessieren wie das Endresultat so klingt.

Gruß
Loo
waterl00
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 22:14

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Do 21. Dez 2017, 18:36

Habe heute die Gehäuse zu lackiert.
Bilder folgen.
Fertigstellung hoffentlich zwischen Weihnachten und Silvester.

Gruesse Werner
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Do 28. Dez 2017, 00:50

So,

endlich habe ich Zeit gefunden wieter zu berichten.
Mittlerweile ist einiges passiert.
Die One Point Ten sind fast fertig.
Der Gehäusebau hat länger gedauert als erwartet. Das gebogene Gehäuse wollte erst nicht meinen handwerklichen Gedanken
folgen. Der hintere Radius war nämlich zu eng für das eigentliche Biegesperrholz. Wie sich herrausstellte war mein Biegemuster aus anderer Qualität wie das später gelieferte. Aber auch hier fanden sich mit ein paar Tricks Lösungen.
Hier ein Foto vom dem Verleimaufbau:

Bild

Die an der CNC gefrästen "Sperrholzrahmen" werden mit dem Biegesperrholz umleimt.
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Do 28. Dez 2017, 01:00

Die insgesamt 15mm dicke Schicht wurde nachtraeglich nochmal mit Holzsrteifen versteift.
Danach wurde Lackiert. Mehrere Schichten Füllgrund und zum Schluss ein heller "Kaffeeton" für das Gehäuse im Kontrast zur gebürsteten und Geölten massiven Nussbaumfront.

Bild

Bild

Bild
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32


Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Do 28. Dez 2017, 01:23

Die Weiche wurde von unten eingebaut und ist aktuell noch offen zugänglich um kurzfristig Änderungen vorzunehmen.
Erst mal eine Glückwunsch an den Konstrukteur von BPA für die tolle Idee.
Der Klang ist schon ohne Einspielzeit sehr gut. Ich habe die Boxen aber aktuell in Lemgo beim Klangmeister Herrn Stracke stehen um zu sehen was noch geht.
Hier werde ich nocjh mal berichten, wenn sie ca. gegen März fertig sind.
Zum Probehören ist dann jeder herzlich gern eingeladen wer Interesse an dieser Waffe hat.

Bild
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon Karlheinz » Sa 30. Dez 2017, 10:25

Moin,
Gratulation zu diesem aufwendigen Gehäuse.
Jetzt schon due Weiche zu tunen halte ich für verfrüht ...... diese PA-Chassis erreichen ihren vollen Wohlklang erst nach dem sie ordentlich durchgeprügelt wurden .... auf einer Fête oder so.
Es ist beachtlich, was sich da noch tut.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 290
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » Sa 30. Dez 2017, 11:51

Hallo Kalle
Danke für das Lob und die Info mit dem Einspielen.
Das Problem ist aber bekannt.
Wünsche euch allen einen guten Rutsch.

Mfg

Werner
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » So 18. Feb 2018, 16:46

Hallo Zusammen,

Die Lautsprecher sind wieder da!
Ich habe sie am Donnerstag abend in Lemgo von Klangmeister abgeholt.
Die Weichenmodifizierung hat sich auf alle Fälle gelohnt!
Herr Stracke und seine Mitarbeiter haben einen super Job gemacht.
Der Umbau hat wohl 865 Euro gekostet, aber die LS spielen jetzt um Klassen besser.
Wer möchte kann sich das Ergebnis gern bei mir anhören.
Jeder ist gern eingeladen (32839 Steinheim).
Der Klang ist jetzt viel offener und löst sich wunderbar von den LS.
Der Schleier ist komplett verschwunden.
Herzlichen Dank an Blue Planet für den tollen Bauvorschlag und an Klangmeister für das Tuning.
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32

Re: Bausatz OnePoint10 von bpa

Beitragvon wurmholz » So 18. Feb 2018, 16:48

Werde jetzt noch ein paar Tips umsetzen, weil der Sockel noch fehlt und dann noch mal ein Foto senden.

Gruß

Werner
wurmholz
 
Beiträge: 90
Registriert: So 3. Apr 2011, 13:32


Zurück zu Bausatztests



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste