Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 05:32


Nada

Re: Nada

Beitragvon Barossi » Di 16. Sep 2014, 21:47

Thomas, Danke dir!

LG Hauke
Benutzeravatar
Barossi
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:13

Re: Nada

Beitragvon Nobbixxx » Mo 29. Sep 2014, 15:49

Hallo zusammen!

Verträgt die Nada eigentlich auch eine wandnahe Aufstellung?
Nachdem ich sie jetzt zweimal (in unterschiedlicher Umgebung) gehört habe kann ich nicht mehr lange warten und werde demnächst mit dem Bauen loslegen. Als erstes habe ich mir die K+T 4/11 bestellt und da steht auf Seite 19 "mit einer Abstimmung für die wandnahe Aufstellung wären hier noch 2 db mehr drin"

Ganz klar: Mir gehts nicht um die 2 db mehr! Aber die LS würde bei mir durchaus wandnah stehen, ca. 30 cm zur Rückwand, nach rechts und links allerdings reichlich Platz.
Wie mßte man denn die Weiche für die wandnahe Aufstellung modifizieren?

Danke und Gruß,
Norbert
Nobbixxx
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Sep 2013, 12:23

Re: Nada

Beitragvon hb » Di 30. Sep 2014, 10:03

Gar nicht. Es gibt keine sinnvolle Möglichkeit, die Box für diesen Anwendungsfall zu optimieren. Da die nada aber alles andere als ein Dröhnkiste ist, hätte ich mit so einer Aufstellung erst mal keine Bauchschmerzen.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon Nobbixxx » Mi 1. Okt 2014, 08:45

Danke!

Dann steht der sinnvollen Nutzung grauer Herbsttage ja nichts mehr im Wege ;-)
Nobbixxx
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Sep 2013, 12:23

Re: Nada

Beitragvon hb » Do 2. Okt 2014, 21:59

Du wirst nicht enttäuscht sein.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon rifr56 » Mo 20. Okt 2014, 16:25

Hallo NADA Besitzer und Interessierte,

am 1. November findet bei der Firma ABACUS electronics die ABAcon 2014 statt. Dort werden von Hr. Oberhage (AOS Lautsprecher) eine passive und eine aktive ILLU 18 (baugleich NADA) im Vergleich vorgeführt.

Ich höre seit einem knappen halben Jahr mit der aktiven NADA (vorher ca 2. Jahre passiv). Wer Zeit und Gelegenheit hat sollte sich diesen Vergleich nicht entgehen lassen.

Schöne Grüsse

Richard
rifr56
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 23:29

Re: Nada

Beitragvon hb » Mo 20. Okt 2014, 16:26

ILLU 18 (baugleich NADA)
Aber mal gar nicht. Das ist ne Reflexkiste.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon rifr56 » Mo 20. Okt 2014, 16:55

Hallo Holger,

Hr. Oberhage bietet sie in beiden Versionen an (Reflex und geschlossen). Die aktive Version ist geschlossen.

Grüße

Richard
rifr56
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 23:29

Re: Nada

Beitragvon hb » Mo 20. Okt 2014, 17:41

Selbst wenn. Eine Nada ist es auch dann noch lange nicht, weil anderes Filter.
Die Gemeinsamkeiten beschränken sich auf die eingesetzten Treiber.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon Joschi » Di 21. Okt 2014, 16:19

Hamm...wenn ich auf AOS Homepage so lese, drängt einem schon der Gedanke auf, dass man nicht wirklich gerade zusammen Pferde stehlen möchte.... :roll:

Witzig, das ganze mal wieder... :? mir ist nach 5 min klar und ohne je die eine oder andere gehört zu haben.....ja sicher zwei paar Schuhe!!
Betreffend der Weiche. Es gibt zwar Vergleichsmessungen auf der AOS Homepage. Die K&T Weiche und der von AOS. Der Vergleich Hinkt schon etwas...da Illu18 Behausung verwendet wurde...Sorry, dass geht doch so nicht! So was hat für mich schon ein schalen Nebengeschmack...bitte Fair bleiben!! :|
Schaut man mal auf die Pläne, Nada wie AOS, fällt es schon heftig ins Auge....nicht die selbe Masse, Verteifung und schon die Frontdicke! Das kann ja so oder so nicht das Selbe sein...!!
Ein Vergleich wäre sicher Reizvoll (im wahrsten Sinne der Wortes) :P ! Aber dann bitte auch Richtig und Fair !!

lg

Joschi
Benutzeravatar
Joschi
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 12:44

Re: Nada

Beitragvon T. Schmidt » Di 21. Okt 2014, 20:07

Jetzt stell Dir mal vor, wir würden vorschlagen, einen solchen Test in der Klang+Ton zu machen... :lol:

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Nada

Beitragvon Joschi » Mi 22. Okt 2014, 15:43

:lol: Oh Gott....dass möchte ich mir Lieber nicht vorstellen!!
Ich schlage eine Neutrale Stelle vor. Würde mich also schon Opfern... ;)
:D Hätte absolut keine Problem damit, wenn man mir je ein Paar Nada und Illu18 zusenden würde!! Wäre auch sehr Neutral und Ehrlich bei meinem Bericht! Nur das mit dem zurücksenden...das wird wohl nix werden! ;)
Benutzeravatar
Joschi
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 12:44

Re: Nada

Beitragvon Lawyer » So 2. Nov 2014, 12:17

Hallo Nobbixxx.

ich hatte ja auch mal die Nada und die Stand bei mir auch recht Wandnah.
Sehr viel weiter weg als bei dir war es auch nicht und Probleme hat das mMn keine gemacht.

Also hätte auch ich da keine Bedenken, sie so Wandnah zu stellen.

Ich bereue es schon, sie verkauft zu haben, denn das war schon ein verdammt guter Lautsprecher, rechne ich dann noch die Größe und den Preis, muss man im Fertigsektor verdammt viel für diesen Klang hinlegen.

Klar, günstig ist sie nicht, schaue ich mir aber eine Phonar Credo Primus an, die ähnlich ist, aber einen anderen Hochtöner hat, bin ich dort schon bei knapp 3k € pro Paar ohne den BE Hochtöner...


Gruß Christian
Lawyer
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 13:42

Re: Nada

Beitragvon Dave_S » Mo 3. Nov 2014, 13:53

Hallo liebe NADA Freunde,

ich bin in innerer Diskussion die NADA zu bauen, würde diese natürlich gerne vorher mal hören.
Ist jemand im Saarland oder RLP bei dem man mal ne Nada hören könnte?
Im Zusammenhang mit der NADA wird ja geren die ILLU18BE genannt, hat die mal jemand im Vergleich gehört?

Dank und Gruß
Dave
Dave_S
 
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Nov 2014, 08:04

Re: Nada

Beitragvon hb » Mo 3. Nov 2014, 18:26

Du hast aber schon wenigstens die letzten fünf Beiträge dieses Threads gelesen...?
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon Dave_S » Mo 3. Nov 2014, 18:59

Hi, ja, aber ich verstehe Deine Frage nicht. Steh grad auf dem Schlauch.
Dave_S
 
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Nov 2014, 08:04

Re: Nada

Beitragvon Barossi » Mo 3. Nov 2014, 23:29

Dave_S hat geschrieben:Hi, ja, aber ich verstehe Deine Frage nicht. Steh grad auf dem Schlauch.


Moinsen,

hast du mal bei deinem Mercedes Händler gefragt wie der neue 5-er BMW fährt :?:

LG Hauke
Benutzeravatar
Barossi
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:13

Re: Nada

Beitragvon Dave_S » Di 4. Nov 2014, 07:45

Guten Morgen,
Ok, bin runter vom Schlauch.
Vieleicht kann ein anderer als der Mercedeshändler mir die Frage beantworten.
Hauptsächlich geht es mir aber darum einen Mercedesbesitzer in meiner Nähe zu finden, der mich mal kurz fahren lässt.
Dank, Gruß und einen feinen Tag
Dave
Dave_S
 
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Nov 2014, 08:04

Re: Nada

Beitragvon koanung » Mi 5. Nov 2014, 13:28

hai alle zusammen,
hielt letzthin das heft mit dem artikel über die nada in händen. da stand was von diestertich und r4 hinterm hochtöner. leider konnte ich zu diesem aspekt nichts im thread finden.

wurde zum thema symmetrische weichen an anderer stelle was aufgetan?

ich habe zwar keine nadas, aber diesen weichentypus mit einem anderen projekt bereits umgesetzt und bin voll überzeugt.
hätte hierzu gerne einen austausch mit gleichgesinnten auch gerne in einem anderen/eigenen thread. im netz konnte ich hierzu nur stichpunkte finden.
koanung
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 10:57

Re: Nada

Beitragvon hb » Mi 5. Nov 2014, 14:16

Das Thema "symmetrische Weichen" ist gerade eins, weil der Georg Stracke (klangmeister.de) viel damit macht und das sicher mal einen Artikel in der K+T wert ist. Meine akustischen Erfahrungen damit sind eher unschlüssig.
Aber das gehört tatsächlich in einen eigenen Thread.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon koanung » Do 6. Nov 2014, 13:40

hb hat geschrieben:Das Thema "symmetrische Weichen" ist gerade eins, weil der Georg Stracke (klangmeister.de) viel damit macht und das sicher mal einen Artikel in der K+T wert ist. Meine akustischen Erfahrungen damit sind eher unschlüssig.
Aber das gehört tatsächlich in einen eigenen Thread.


danke für die info holger,
zu diesem thema gehören sicher auch geschichten wie das vorspannen von c`s mit batterieen. ich stell mal zwei threads unter sonstiges ein. 1. symmetrische weichen und 2. batteriegestützte kondensatoren. mit dem einstellen von bildern/schaltungen tue ich mir allerdings n`bissl schwer, bin ein it-neandertaler.

an diskussionen werde ich mich nicht beteiligen. mich interessieren die erfahrungen dritter zum thema,...

und nicht wortgefechte verschiedener lager darüber was sein kann und was nicht. antworten gerne über pn.

jürgen
koanung
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 10:57

Re: Nada

Beitragvon kal » Do 6. Nov 2014, 19:13

koanung hat geschrieben:zu diesem thema gehören sicher auch geschichten wie das vorspannen von c`s mit batterieen. ich stell mal zwei threads unter sonstiges ein. 1. symmetrische weichen und 2. batteriegestützte kondensatoren. mit dem einstellen von bildern/schaltungen tue ich mir allerdings n`bissl schwer, bin ein it-neandertaler.

an diskussionen werde ich mich nicht beteiligen. mich interessieren die erfahrungen dritter zum thema,...

und nicht wortgefechte verschiedener lager darüber was sein kann und was nicht. antworten gerne über pn.

jürgen


Gute Idee

Diskusionen sind doch gut und helfen gegen Scheuklappen.Solange es nicht in "wortgefechte verschiedener lager" ausartet.Und das hält sich hier ja zum Glück in Grenzen.
Gruß
kal
Benutzeravatar
kal
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:29

Re: Nada

Beitragvon Lawyer » So 11. Jan 2015, 20:04

Hallo Jungs,

ich werde wohl auch wieder eine Nada bauen, nachdem das andere Projekt nichts wird.
Gibt es denn die Platte, die als Front verwendet wird bei Ikea noch ?
Falls nein, gibt es Alternativen oder hat jemand ein Stück übrig, das für 2 Fronten reicht ?

In der Anleitung habe ich nichts gesehen, aber die Frontplatte sollte hinter dem TT schon aufgeweitet werden, oder ?


Gruß Christian
Lawyer
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 13:42

Re: Nada

Beitragvon hb » Mo 12. Jan 2015, 13:27

Gibt es denn die Platte, die als Front verwendet wird bei Ikea noch ?
Bedauerlicherweise nicht. Es gibt noch massive Birke und Buche, aber nur mit 28mm Stärke. Ich würd's nicht tun. Da muss eine andere Bezugsquelle her.
aber die Frontplatte sollte hinter dem TT schon aufgeweitet werden, oder ?
Ja, sollte sie.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Nada

Beitragvon Karlheinz » Mo 12. Jan 2015, 13:49

Moin,
es gibt jetzt in den Baumarkten farblich sehr schöne verleimte Massivholzplatten in Akazie oder carbonisiertem Bambus in 18mm und 27mm, einfach mal ein bißchen stöbern gehen.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

VorherigeNächste

Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron