Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 05:34


Ti - Monitor

Ti - Monitor

Beitragvon feNINAlix » Mo 26. Dez 2016, 14:09

Meine Frage zur Ti.
Warum die Regler für den HT/MT Bereich?
Habe ich doch immer wieder über Negative Auswirkungen solcher Regler auch in K&T gelesen.
Stichwort: Langzeitstabilität.
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Ti - Monitor

Beitragvon T. Schmidt » Mo 26. Dez 2016, 14:41

Steht doch im Artikel: damit es ist wie früher.

Wer nichts einstellen will, lässt sie weg.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Ti - Monitor

Beitragvon Karlheinz » Mo 26. Dez 2016, 20:08

Moin,
die Langzeitstabilität der Drahtregler ist sehr hoch, es ist wie bei einem normalen Potie, ab und zu muss man halt von Anschlag zu Anschlag mehrmals "putzen".
Karlheinz
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Ti - Monitor

Beitragvon feNINAlix » Di 27. Dez 2016, 12:53

Danke für die Antworten.



Wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Ti - Monitor

Beitragvon sverre73 » Fr 17. Feb 2017, 13:25

Der Lautsprecher gefällt mir! Schöner Entwurf. Metallkalotten, CB, Dreiweger - finde ich in der Kombination gut.
Den will ich jetzt als Standbox bauen, selbes Volumen, gleiche Breite aber weniger tief - nach dem Vorbild des CT 252. Der CT 252 hat auch tolle Proportionen, finde ich.

Die Seitenwände will ich bündig anschließen, vielleicht sogar eine leichte Fase, das kann ja akustisch nur besser sein.

Aber wäre es arg daneben, wenn ich alle Chassis bündig einfräse, inklusive Tieftöner? Es geht ja letztlich nur um wenige Millimeter Versatz :roll: Oder doch nicht? :ugeek: Für ein Beseitigen der letzten Zweifel wäre ich dankbar :)

Schönen Gruß,
Bernd
schönen Gruß, sverre73/bernd
Benutzeravatar
sverre73
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:26
Wohnort: Lindau/Bodensee

Re: Ti - Monitor

Beitragvon T. Schmidt » Di 21. Feb 2017, 13:42

Nein, Einfräsen hat noch nie geschadet.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Ti - Monitor

Beitragvon sverre73 » Di 21. Feb 2017, 19:08

Sehr fein. Danke!
schönen Gruß, sverre73/bernd
Benutzeravatar
sverre73
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:26
Wohnort: Lindau/Bodensee

Re: Ti - Monitor

Beitragvon sverre73 » Do 30. Nov 2017, 23:12

http://www.hifi-forum.de/bild/ti-monitor_820348.html
http://www.hifi-forum.de/bild/ti-monitor_820349.html
http://www.hifi-forum.de/bild/ti-monitor_820350.html
http://www.hifi-forum.de/bild/ti-monitor_820351.html

Hab's bis auf den Tieftöner doch nicht eingefräst...Hören tu ich den Unterschied nicht. Aber sonst höre ich jetzt alles :D gute Aufnahmen, schlechte Aufnahmen, unterschiedliche Verstärker :roll: ...hatte ich vorher nicht für möglich gehalten :shock:
Dummer Nebeneffekt: jetzt will ich einen neuen Verstärker. Heed Elixir wäre doch nicht drüber, für den Speaker?
Riesenkompliment, Thomas! Ist eine feine Kiste geworden.
schönen Gruß, sverre73/bernd
Benutzeravatar
sverre73
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:26
Wohnort: Lindau/Bodensee

Re: Ti - Monitor

Beitragvon T. Schmidt » Do 7. Dez 2017, 14:12

Sorry für die späte Antwort und danke für das Kompliment, das ich aber auch weitergeben muss an diverse Inspirationen aus den 70er und 80er Jahren, als Boxen alle noch so aussehen durften.

Ich kann aber jedem, der so etwas stellen kann, nur zu einem solchen Konzept raten - alleine das Rundstrahlverhalten ist es allemal wert, auf drei Wege zu setzen. Und ein großer Tieftöner in einem geschlossenen Gehäuse hat schon was.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36


Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron