Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 12:01


K+T Hörtermine

K+T Hörtermine

Beitragvon FZ61 » So 18. Dez 2016, 14:39

Am 17.12.16 mal wieder zu Besuch beim Hörtermin.
Zunächst einmal prima das es bei K+T diesen Hörtermin gibt, gibt er doch dem Hobbyboxenbauer die Möglichkeit sich einen Überblick der konstruktiven Unterschiede zu verschaffen. Die hohe Resonanz gibt dem Termin recht.
Schade allerdings das diese Termine doch etwas unstrukturiert ablaufen.
Ich würde mir wünschen das zwei bis drei Pärchen gleichzeitig aufgebaut werden könnten, mit der Möglichkeit der schnellen Umschaltung, das ganze ein wenig moderiert und mit ausgesuchten Standarttiteln um eine Vergleichsbasis aufzubauen.

Eindeutiger Spitzenreiter diesmal, für meinen Geschmack, die Strassacker Tigris. Die könnte mit einem Accuton-Bass und damit deutlich kompakter sicherlich auch begeistern.

Ach ja, im neuem Heft scheinen bei dem Omnes Loco wohl, wie leider immer mal wieder, die faschen Parameter gelandet zu sein, oder sind die auf der Herstellerseite so falsch ???

Ruhige und schöne Feiertage allen Hobbyschreinern und dem K+T Team.
FZ61
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:37

Re: K+T Hörtermine

Beitragvon sverre73 » Mo 19. Dez 2016, 19:36

Hallo FZ61,
wie hat Dir die TiMonitor gefallen?
Fand übrigens bei meinem Besuch nicht, dass das strukturiert ablaufen muss - mir hat das Lockere gerade gut gefallen. Durfte mir damals sogar die Ephedra (2015) anschließen, obwohl die nicht mehr im aktuellen Heft war.

BG,
Bernd
schönen Gruß, sverre73/bernd
Benutzeravatar
sverre73
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:26
Wohnort: Lindau/Bodensee

Re: K+T Hörtermine

Beitragvon JoernC » Mo 19. Dez 2016, 22:38

Hi

mich interssieren ein paar Impressionen zum Mini-Onken.
Mag jemand berichten ?

Danke.
Beste Grüße
Jörn
JoernC
 
Beiträge: 110
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:17
Wohnort: Eutin

Re: K+T Hörtermine

Beitragvon Jackman » Di 20. Dez 2016, 09:31

Moin,

ich hatte Gelegenheit, einige Modelle kurz zu hören.

Die TI Monitor lief gerade, als ich ankam, habe ich nur in der Tür stehend hören können. Das, was ich da gehört habe, gefiel mir für einen mit Metallkalotten bestückten LS erstaunlich gut. Keine übertriebene Schärfe, aber Präzision und ein strukturierter Bass. Das kann der W 250 S in CB richtig gut.

Die Mini-Onken haben mich ebenfalls überrascht. Der Bass war trocken und präzise und dabei gleichzeitig druckvoll. Der AMT hat sich nahtlos angefügt. Der HT-Bereich war absolut unaufdringlich und langzeittauglich. Würde ich mir bauen, wenn es den TT noch gäbe.

Die große Strassacker Semi-PA war nicht meins. Der HT war teilweise scharf und mir zu aufdringlich. Abgesehen von der für viele nicht wohnraumtauglichen Größe nicht mein LS.

Den LS mit Accuton und AMT habe ich nur sehr kurz gehört, kann ich nichts genaues zu sagen.

Es lief dann auch noch Zeppis ViMo, die nach der Veröffentlichung im Heft noch leicht überarbeitet wurde. Dieser LS war für mich einer der besten an dem Tag, insbesondere vom P/L-Verhältnis. Was mit richtiger Chassisauswahl und relativ geringem Aufwand möglich ist, demonstriert dieser LS eindrucksvoll. Präziser (CB), durchaus tiefreichender Bass, saubere detaillierte, aber niemals aufdringliche Höhen, dazu stimmiger Mittelton - top gemacht!

Um Fragen vorzubeugen: Das Horn mit dem Omnes Audio BB 8.01 stand zwar bereit, wurde aber nicht angeschlossen. Anscheinend hatte niemand Bedarf...

Zu weiteren LS kann ich nichts sagen, da nicht gehört.
Gruß

Günther

"Listen to the music"
Jackman
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:52
Wohnort: Stadthagen

Re: K+T Hörtermine

Beitragvon T. Schmidt » Di 20. Dez 2016, 17:30

Hallo,

das Omnes-BB-Horn lief ganz am Anfang eine ganze Weile. Und ich habe es nach der Hörsession noch einmal angeschlossen.
Auch, wenn ich persönlich nicht der Freund der Sperrkreis-Reihen bin, muss ich aber sagen, dass das Teil für ein Backloaded Horn mit einem 8-Zoll-Breitbänder tonal ziemlich auf den Punkt kommt, zumindest im erweiterten Sweet Spot.
Der Verzicht auf das letzte Quäntchen Wirkungsgrad im Oberbass und Grundton war die richtige Idee - wenn die Box noch näher an die Rückwand darf als in unserem Hörraum, ist auch der Bass bis 50 Hertz runter voll da.
Das mit dem Wirkungsgrad relativiert sich übrigens auch, wenn man den Impedanzschrieb ansieht - das Horn ist ein lupenreiner 15-Öhmer.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36


Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron