Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 22:36


Radius

Radius

Beitragvon mcdiamond » So 10. Jul 2016, 23:06

Ich bin am herumgrübeln, ob ich meine Wohnzimmerlautsprecher in Rente schicken soll.

3-Wege wären nicht verkehrt und grundsätzlich kenne ich die ATC und PMC beruflich. Jedoch ist der Kurs für zu Hause einwenig zu heftig.Natürlich haben die besagten Systeme einen größeren Tieftöner, aber den Radius kann man ja noch mit einem Subwoofer abrunden.

Nun hätte ich mal eine Frage in die Runde, wie sich die Radius zu den anderen Systemen vergleichen lässt. Übermäßig laut höre ich jedenfalls nicht ab. Das Auflösungsvermögen der ATC-Mitteltöner ist bei jeder Lautstärker außerordentlich.

Grüße
mcdiamond
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 16:39

Re: Radius

Beitragvon T. Schmidt » Mo 11. Jul 2016, 07:53

Hallo,

unsere Radius ist gerade in Überarbeitung und bekommt noch ein "netteres" Gehäuse, weil ich sie als Midfield-Monitor einsetzen möchte. Ich höre aber im Moment aber auch so ganz gerne "große" Kalotte - K+T TriStar und auch alte japanische Monitorboxen.

Ich würde das Auflösungsvermögen, dass Du ansprichst, gar nicht so sehr an einem Treiber festmachen, auch wenn der sicher sehr gut ist. Es handelt bei dem wahrgenommenen Effekt meiner Meinung nach um das linearere (und in einem großen Bereich breitere) Abstrahlverhalten eines Lautsprechers mit zwei Kalotten. Der Sprung in der Bündelung ist nicht so dramatisch wie bei einem Zweiwegerich - und DAS kann man deutlich hören. Selbiges gilt übrigens auch im Vergleich zu den meisten heute üblichen Dreiwegeboxen, bei denen die Kombination 17cm/25mm oder (besser) 13cm/25mm durch zusätzliche Tieftöner erweitert wird.

Im direkten Vergleich wird die Box mit Mitteltonkalotte, wenn sie ab unter 1000 Hertz und bis etwa 3000-4000 Hertz eingesetzt werden kann , homogener klingen - eine saubere Abstimmung vorausgesetzt.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Radius

Beitragvon mcdiamond » Fr 15. Jul 2016, 23:30

Der Ansatz mit dem Bündelungsmaß hört sich mal plausibel an.

Jedenfalls bin ich ganz gespannt auf den Midfield Monitor. Wann wird dieser vorgestellt? Jedenfalls Ich wäre ein Freund von klassischen Kisten, die man sich auf hübsche Füße stellen kann. Standboxen haben so etwas monumentales, fast schon erdrückend, auch wenn die effektive Grundfläche die gleiche ist.
mcdiamond
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 16:39

Re: Radius

Beitragvon T. Schmidt » Sa 16. Jul 2016, 09:02

Hallo,

das war wohl missverständlich: Die Radius IST der Midfield Monitor - wird also nicht noch mal ins Heft kommen.

Wenn es noch mal neue Messungen gibt, werde ich sie hier zeigen.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Radius

Beitragvon mcdiamond » Sa 16. Jul 2016, 21:30

Kommt dann auch die Fase? Wie groß sollte diese eigentlich sein?

Hört man denn eigentlich den Aufpreis von der Tristar zu der Radius?
mcdiamond
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 16:39

Re: Radius

Beitragvon T. Schmidt » Mo 18. Jul 2016, 12:39

Ich habe jetzt die Preise nicht parat - vor allem hört man den tiefer abgestimmten Bass der TriStar mit dem größeren Gehäuse.
Und - je nach Aufstellung und Raum - ergeben sich etwas andere Eigenschaften wegen der abweichenden Treiberverteilung auf der Schallwand.
Die Fase, die ich mir vorstelle, wird um die 2cm breit - das Maß der aufgedoppelten Seitenwände.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Radius

Beitragvon mcdiamond » Mi 27. Jul 2016, 20:26

Die Anordnung der beiden Kalotten ist bei der Radius etwas eigen. Ändert sich nicht die Stereo Basisbreite mit der Frequenz merklich? Oder wie weit weg sollte man von der Schallwand weg sitzen?

Ich überlege das Gehäuse höher zu machen und die Platzierung des Tweeter in eine Linie mit der Mitteltonkalotte zu bringen. Was mich abhält sind die Proportionen die in einem so günstigen Verhältnis jetzt liegen und der geändert Baffle step.

Beste Grüße
mcdiamond
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 16:39


Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste