Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 05:34


Klonwall

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Sa 23. Jun 2012, 19:34

Meine Meinung: 18mm reichen völlig aus.

Bin gespannt auf Deinen Bericht!

Gruß
appice
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » So 24. Jun 2012, 19:27

Noch einer eine Meinung?
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon pehajope » So 24. Jun 2012, 20:20

Nabend,

ich hab meine auch nur mit 19er MDF gebaut.

Da schwingt nix, sach ichmal. :mrgreen:

Aber dein Holzhändlerdankt es Dir.
gruß Peter
mitten aus Barmbek

Uns allen fehlt ein bischen Blues
pehajope
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 12:18
Wohnort: Hamburg-Barmbek

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Mo 25. Jun 2012, 08:35

Wo sind denn die Fotos??
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Fr 29. Jun 2012, 22:19

Hallo!

Danke für die Antworten!
Werde die Gehäuse in 21mm bauen.

Gruss Erwin
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Sa 30. Jun 2012, 14:56

An dieser Stelle nochmals ausdrücklich ganz herzlichen Dank von mir an Christian Gather für die Initiative in Sachen Klonwalls.

Sie werden immer besser und machen mir jeden Tag viel Freude.

Wer sie stellen kann soll sie unbedingt bauen!

Gruß

appice
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Sa 7. Jul 2012, 15:57

Hallo!

Frage: Wer hatte den Weichenplan(ANORDNUNG/VERDRAHTUNG) ?
Würde ich auch gerne nutzen.PN wäre nett!

Grüsse
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon Garak359 » Sa 7. Jul 2012, 22:52

Hallo.
Den Weichenplan gibt es hier.
Benutzeravatar
Garak359
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 24. Mär 2011, 00:27

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Sa 7. Jul 2012, 23:10

Danke, das Heft habe ich im Abbo-es ging um die Anordnung der Weichenteile.

Sorry war im Nachbarforum!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Mo 9. Jul 2012, 20:32

@ Iron-Earl

Danke Gerhard, das spart Zeit-davon hab ich nie genug!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Sa 21. Jul 2012, 16:30

Wie macht es sich denn? Erfahren wir bald mehr? Bin neugierig ;)

Hoffe, Du kommst voran,

Gruß

appice
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon Stereoteufel » So 22. Jul 2012, 10:38

Hi, mach es aus klanglischen Gründen Sinn, das Kunstoffgitter vor dem Mitteltontreiber zu entfernen ?

Gruß
Gruß Mark

„Ohne Abweichung von der Norm ist Fortschritt nicht möglich.“
Benutzeravatar
Stereoteufel
 
Beiträge: 12
Registriert: So 30. Okt 2011, 16:12

Re: Klonwall

Beitragvon appice » So 22. Jul 2012, 12:36

..wird auch empfohlen, habe ich deswegen auch gemacht. Ob es einen klanglichen Unterschied gibt, kann ich natürlich nicht sagen.
Gruß
appice
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Fr 27. Jul 2012, 20:39

@ appice

Weichen fertig,ein Gehäuse ohne Finish-werden Optisch wie Deine aber schwerer!

Grüsse!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Sa 28. Jul 2012, 21:45

Guten Abend!


Die Boxen sind fertig- Foobar spielt ZZ-Top Got Me Under Pressure....


Hat sich gelohnt!

So, jetzt will ich nur noch HÖREN........
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Mo 30. Jul 2012, 18:31

wie klingen sie denn?
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Mo 30. Jul 2012, 19:31

So wie ich es mir vorgestellt habe.

Klangbeschreibungen -kann- ich nicht, aber ich bin sehr zufrieden.

Nanobyte´s Baubericht hat geholfen Fehler zu vermeiden- DANKE dafür!

Grüsse!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Di 14. Aug 2012, 19:27

Guten Abend!

Die Kloni´s sind wirklich noch besser geworden! Spitzen Bauvorschlag!

Grüsse!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon Iron-Earl » Mo 10. Sep 2012, 19:59

Ich wollte mal in die Runde fragen, bzw. speziell auch Hrn. Gather, ob es möglich wäre, die beiden Hörner mit Abstand einzubauen? Soll heissen, mit etwa einen cm Abstand zwischen dem Hochton- und Mitteltonhorn.
Verändert sich der Klang? Die Streuung? Der Raumklang?

Würde mich sehr über Rückmeldungen freuen!
Benutzeravatar
Iron-Earl
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 14:10

Re: Klonwall

Beitragvon feNINAlix » Di 18. Sep 2012, 21:42

Hallo!

Optisch hätte ich es auch lieber mit Abstand gebaut. Schade das keiner der Experten
sich dazu äussert.

Gruss!
feNINAlix
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:01

Re: Klonwall

Beitragvon T. Schmidt » Mi 19. Sep 2012, 07:07

Hallo,

dazu mal was Generelles: VERMUTLICH wird sich durch das Auseinanderrücken um einen Zentimeter im Gesamtklang nicht viel Merkbares ändern.

ABER: Ich möchte einmal mehr, wie schon in zahlreichen Antworten auf Emails und Leserbriefe, darauf hinweisen, dass wir das Projekt nun einmal GENAU SO gemacht haben, wie im Heft dokumentiert.

Individuelle Änderungswünsche sind Sache des Änderungen wünschenden Individuums. Und so lapidar es klingen mag: Endgültig herausfinden kann man es nur auf eine Art: Bau zwei Paar Klonwalls, einmal mit und einmal ohne Abstand und dann höre und messe.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Klonwall

Beitragvon kaspie » Do 20. Sep 2012, 21:59

Hallo Thomas,
schön geschrieben und wahr.
Was soll sich denn bei 1 cm ändern? Und vor allem: Wer will das hören?
Und dann stellt Euch doch mal die Treiber vor. Es sind Allerwelts-Billig-Chassis,mit denen ein Clone aufgebaut wurde!
Wenn Ihr jetzt anstelle des KU 516 den KV 55 einsetzen würdet und den original HT - Treiber, könnten wir uns um die Qualitäten des Clones unterhalten.
Aber schon alleine der Clone-Wall macht schon eine gute Figur.( ungehört, aber konzeptionell gut durchdacht).
Wann kommt die kleinere Heresey?
LG
Kay
kaspie
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 24. Mär 2011, 09:33
Wohnort: Schwelm

Re: Klonwall

Beitragvon Franky » Mo 24. Sep 2012, 22:21

Hallo Kaspie, in der aktuellen Audio ist die Cornwall von Klipsch mit einer Tannoy im Test. Schau Dir mal die Treiber und die Messungen an und vergleich sie mit der Klonwall. Ich könnte sehr viel mehr veraten aber tue es nicht. Was da hier und da für Treiber werkeln weiß ich aber sehr genau!
Franky
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 09:46

Re: Klonwall

Beitragvon appice » Di 25. Sep 2012, 15:05

Franky,
deine Schlußfolgerung würde mich schon interessieren.
Gruß

appice
Benutzeravatar
appice
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2012, 22:39

Re: Klonwall

Beitragvon Franky » Mi 26. Sep 2012, 20:04

Ich sag dazu nur soviel - kein einziger Treiber der Cornwall ist wenn überhaupt signifikant besser als die in der Klonwall verwendeten. Auch beim Mitteltöner käme es mal auf einen 1 zu 1 Vergleich an. Der KU-516 könnte an einem größeren Horn natürlich noch bedeutend mehr. Der Original Klipsch Treiber war auch aus dem Beschallungsbereich und ich habe den mal gemessen wo er in einem ACR Eckhorn verbaut war. Was da besser ist darüber könnte man streiten. Darum gehts aber nicht. Die Klipsch Bestückung ist genauso ok wie es die der Clonewall auch ist. Auf die Abstimmung kommt es an. Und die ist sehr ähnlich.
Franky
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 09:46

VorherigeNächste

Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron