Aktuelle Zeit: Mi 26. Sep 2018, 08:44


Hobo

Hobo

Beitragvon kapes » Fr 13. Apr 2018, 08:07

Hallo,

Man liest noch nichts über die Hobo.
Mir gefällt der Lautsprecher sehr gut.
Das Stereo Lab Horn gibt es übrigens auch als
Einbau Variante für Schallwand.
Im Text ist ein kleiner Fehler.
In der Beschreibung für die Frequenz Weiche steht
Der untere Tieftöner wird nur mit einem Kondensator
ausgekoppelt.
Im Schaltplan steht aber eine Spule.

Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon Barossi » Fr 13. Apr 2018, 14:31

Moin gerade schon im DIY-Forum gepostet:
---------
Moin,
es gibt zwei Autoformer bei Christoph:

a) -12 bis -16dB
b) -8 bis -14dB

Variante a wird in der Hobo benutzt, Variante b in der Ephedra.


In meinen Augen ist die Variante a nicht so flexibel. Wenn hier unten ein potenter 12" oder 15" verbaut wird, könnte es knapp werden.
Variante b passt ebenso für die Hobo. Hier gibt es Abgriffe bei -12dB und -14dB.

LG Barossi
Benutzeravatar
Barossi
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:13

Re: Hobo

Beitragvon Karlheinz » Fr 13. Apr 2018, 14:40

Moin,
interessant ist der Bericht zu dem Bässen, die sollen unterherum ja richtig abräumen.
Ich bin mal gesapannt. Die Hobo ist ja so etwas wie die große Aurum ;) .
Jrooß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 282
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Hobo

Beitragvon Barossi » Fr 13. Apr 2018, 14:45

Karlheinz hat geschrieben:Moin,
interessant ist der Bericht zu dem Bässen, die sollen unterherum ja richtig abräumen.
Ich bin mal gesapannt. Die Hobo ist ja so etwas wie die große Aurum ;) .
Jrooß Kalle


Moin Kalle,

ich würd eher sagen "Ähnlichkeiten" mit der Ophelia oder der Notch....

(sicher andere Hochtöner...)

LG Hauke
Benutzeravatar
Barossi
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:13

Re: Hobo

Beitragvon kapes » Fr 13. Apr 2018, 14:46

Hallo

Nicht ganz so knackig wie ein 12er, aber dafür mit mehr Tiefgang.
Und ein schönes Horn mit Treiber.
Nicht schon wieder eine 25er Kalotte.
Ich finde ein rundes Teil.
Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon kapes » So 15. Apr 2018, 14:02

Hallo,

Noch mal eine Frage an die Entwickler.
Im Text steht der richtige Abgriff am Autotrafo für die Hobo sei der -13db Abgriff.
Den gibt es aber laut Silvercore nicht, nur -14db.
So gibt in dem Text zur Hobo einige Flüchtigkeitsfehler.
In der Treiber Beschreibung auf Seite 21 steht der CDX1-1747 mit 1767 beschrieben und mit 67,90
Uvp.
Auf Seite 20 wird der untere SPH220HQ nur mit einem Kondensator ausgekoppelt.
Den findet man im Weichen Schaltbild natürlich nicht.
Das StereoLab Horn gibt es auch als Variante zur Montage in die Schallwand.
Ist allerding etwas reurer.
Könnte man zumindest mal im Text erwähnen.

Ihr macht in letzter Zeit wie ich finde Interessante Bauvorschläge.
Ich freue mich in der nächsten Ausgabe schon auf den Beyma Monitor.
Aber bitte mit weniger Flüchtigkeitsfehler.

Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon Barossi » So 15. Apr 2018, 19:47

kapes hat geschrieben:Hallo,

Noch mal eine Frage an die Entwickler.
Im Text steht der richtige Abgriff am Autotrafo für die Hobo sei der -13db Abgriff.
Den gibt es aber laut Silvercore nicht, nur -14db.


Moin Guido,

ja, hatte ich auch schon gesehen, du kannst den Autoformer -12 oder -14dB anschliessen. Außerdem kann man dann mit dem "Einwinkeln" der Box spielen. Denke da spasst so.


LG Barossi
Benutzeravatar
Barossi
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:13

Re: Hobo

Beitragvon kapes » So 15. Apr 2018, 21:55

Hallo,

Sch...auf das eine db.
Würde ich eh nicht hören.
Aber da steht wortwörtlich bei der Hobo ist der -13db Abgriff der richtige.
Es gibt nun mal keinen.
Kommt sicherlich in der nächsten Ausgabe als Korrektur.
Ich find nur Schade dass sich solche Fehlerchen einschleichen.
Kein Drama.

Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon Karlheinz » Di 17. Apr 2018, 09:25

Barossi hat geschrieben:ich würd eher sagen "Ähnlichkeiten" mit der Ophelia oder der Notch....


Hallo Hauke,
ich denke, der große Vorteil der Hobo ist wahrscheinlich der WAF.
Autoformer sind bei silvercore noch genügend vorrätig, das tempöräre Verschwinden hängt anscheinend mit dem laufendem Websiteumbau zusammen.
Gruß Kalle

Heute sind sie eingetroffen 25.4. ... zart und silbrig 8-)
Zuletzt geändert von Karlheinz am Mi 25. Apr 2018, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.
Karlheinz
 
Beiträge: 282
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Hobo

Beitragvon kapes » Mi 18. Apr 2018, 16:51

Hallo,

Stimmt.
Ist ja nicht nur ein db.
Wäre schon interessant welcher Abgriff am Autoformer für die Messung der Hobo genutzt wurde.
Denn zwischen -12 und -14 sind ja schon zwei db.
Für diejenigen(wie mich)die nur einfach nachbauen und sich auf die Dokumentation verlassen.
Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon kapes » Mi 25. Apr 2018, 12:28

Hallo

Auf Anfrage hat mir Stereo Lab geantwortet.
Das Horn für die Schallwand Montage lässt sich wie ein
Chassis montieren.
Es läuft hinten nicht rund sondern wie ein Chassis aus
Und lässt sich bündig einfräßen.

Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48

Re: Hobo

Beitragvon kapes » Mo 4. Jun 2018, 13:42

Hallo,

Das Thema scheint ja mehre zu interessieren.
In der aktuellen Klang und Ton gibt es zu dem -13db Abgriff am Autotrafo sogar einen Leserbrief.
Ok, Klang und Ton hat tatsächlich einen Auto Trafo mit -13db Abgriff.
Dann nehme ich das hiermit zurück mit den Flüchtigkeitsfehler.

Gruß
Guido
kapes
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 08:48


Zurück zu K+T-Lautsprecherprojekte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste