Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 22:37


Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Mi 14. Jan 2015, 12:21

Hallo liebe Gemeinde,

im Aktuellen Projekt kombiniere ich meine lieben DT-254 mit zwei Gradient AXT-06 und setze sie im Abstand von ca. 50 cm auf meinen Schreibtisch.
Nach laaangen und vieeelen Hörstunden bin ich zu folgender Weiche mit entsprechender Boxsim-Berechnung gelangt:
Bild
Bild


Messungen kann ich leider nicht vorweisen, da ich aktuell keinen Zugang zu Messräumen habe.
Das Klangbild gefällt mir wirklich gut, jedoch habe ich immer wieder sehr spitze Hochtöne die das Hören unangenehm machen. Beispiele für diese Töne finden sich in folgendem Lied ab 00:27 Min:
https://www.youtube.com/watch?v=Joz2veLUX2s

Da ich viel Rock und Metal höre ist es besonders schade, da ich meine, diese klirrenden Unannehmlichkeiten in den Becken der Schlagzeuge zu hören.

Ggf. hat jemand Erfahrung in dieser Hinsicht gemacht. Sind diese Töne Typisch für das Chassi? Liegt es ggf. an der Weiche?

Grüüße Manni
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon T. Schmidt » Mi 14. Jan 2015, 19:10

Hallo,

wenn Du mir mal die Boxsim-Datei zukommen lässt, kann ich die mal mit unseren Messungen abgleichen und die Simulation abgleichen. Der Schrieb sieht nicht so aus, als wäre da alles korrekt.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Mi 14. Jan 2015, 20:46

Hallo,

gerne. Habe die Datei an info@brieden.de gesendet. Hoffe das war i.O.

Grüüße Manni
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon T. Schmidt » Do 15. Jan 2015, 08:58

Hallo,

schick lieber nochmal an "klangundton" statt "info"....

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Do 15. Jan 2015, 11:40

Gesendet
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon T. Schmidt » Do 15. Jan 2015, 14:45

Ich habe mich jetzt mal ein bisschen in die Boxsim-Datei eingearbeitet und ein paar Angaben korrigiert.

Was bleibt ist die ungünstige Energieverteilung - ich erkenne da im Energiefrequenzgang eine heftige Stufe, die der Hochtöner verursacht - die kann man wegen des massiven Phasenversatzes der beiden Zweige im Summenfrequenzgang nicht sehen. Ich würde vermuten, dass da das Problem der Box liegt - was mir auch nicht so gut gefällt ist der Buckel bei etwas über einem Kilohertz.

Gruß

Thomas
T. Schmidt
Administrator
 
Beiträge: 420
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 13:36

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon donhighend » Do 15. Jan 2015, 15:22

Moin,

mich würde viel mehr interessieren, wie die Boxsim-Datei entstanden ist? Messungen???

Bitte unbedingt beachten, dass Boxsim Winkelfrequenzgänge von Fremdchassis lediglich berechnet. Der daraus resultierende Energiefrequenzgang ist ebenfalls unbrauchbar...
Bild
donhighend
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 10:11

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon TheoL » Do 15. Jan 2015, 15:24

Hallo ,
um der Sache auf den Grund zu kommen , faende ich Angaben hilfreich :
auf welcher Grundlage rechnet die Sim ?
welche Einstellungen wurden dann im Prog vorgenommen ?

Gruß , Theo
TheoL
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 23:15

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Do 15. Jan 2015, 15:59

Gebt mir ein paar Minuten Für die Antworten :)
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Do 15. Jan 2015, 17:21

Hallo

und danke für das Einarbeiten.

T. Schmidt hat geschrieben:Ich habe mich jetzt mal ein bisschen in die Boxsim-Datei eingearbeitet und ein paar Angaben korrigiert.

Welche Angaben hast du Korrigiert? Würdest du mir die Datei zukommen lassen damit ich sehen kann was sich geändert hat?

Manni hat geschrieben:ich erkenne da im Energiefrequenzgang eine heftige Stufe, die der Hochtöner verursacht - die kann man wegen des massiven Phasenversatzes der beiden Zweige im Summenfrequenzgang nicht sehen

Wie könnte man der ungünstigen Energieverteilung entgegenwirken? Ordnungen der Zweige anpassen?


T. Schmidt hat geschrieben:was mir auch nicht so gut gefällt ist der Buckel bei etwas über einem Kilohertz.

Mir auch nicht. Ist bis dato aber noch nicht negativ aufgefallen. Zum Glück. Wüsste aber jetzt auch nicht wie ich da kostengünstig entgegenwirken könnte.

Um auf den Fiesen Hochton zurückzukommen; Könnte der Phasenversatz verantwortlich dafür sein? Im Hohen Frequenzband doch eigentlich nicht mehr?


donhighend hat geschrieben:mich würde viel mehr interessieren, wie die Boxsim-Datei entstanden ist? Messungen???

Die Messungen des DT-254 sind Professionell, also nicht von mir gemacht worden. Die Daten für die Gradienten wurden von Herrn Wohlgemuth bereitgestellt. Ich gehe davon aus, dass du darauf hinaus wolltest?
Mit fehlen allerdings Messwerte für Impedanz des DT's.


TheoL hat geschrieben:um der Sache auf den Grund zu kommen , faende ich Angaben hilfreich :
auf welcher Grundlage rechnet die Sim ?

Ist die Frage mit voriger Antwort bereits beantwortet? Was gehört alles zu den "Grundlagen"?

TheoL hat geschrieben:welche Einstellungen wurden dann im Prog vorgenommen ?

Folgende Einstellungen habe ich selbst eingetragen:
-Schallwandpositionen und -fasen
-Die Chassidaten nach den Datenblättern die mir aus den Messungen vorlagen
Dabei wurden folgende Häkchen gesetzt ** :
DT-254:
-Rückseitig geschlossen
-F-gang Amplitude benutzen
Gradienten:
-F-gang Amplitude benutzen
-F-gang Phase akust. benutzen
-F-gang Impedanz ben.
-F-gang Phase imp. ben.

Die Gradienten haben ein 8,5L-BR-Gehäuse mit einer Abstimmfrequenz von 45Hz erhalten, der DT ist rückseitig geschlossen.

Mehr Einstellung dürfte ich nicht gemacht haben.

**Hier fiel mir gerade auf, dass ich beim DT kein Häkchen bei "-F-gang Phase akust. benutzen" gesetzt habe. Der Verlauf sieht nun deutlich anders aus...
Bild


Hoffe ich konnte eure Fragen hinreichend beantworten.

Grüüße Manni
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon donhighend » Do 15. Jan 2015, 17:34

Hallo Manni,

danke für die Antwort.

Die auf diese Weise erstellte Simulation ist vollkommen wertlos.

Zunächst einmal wurden die Messungen in unterschiedlichen Umgebungen, unterschiedlichen Gehäusen, mit unterschiedlichem Equipment etc. erstellt. Dadurch entstehen zwangsläufig und unvermeidbar differierende Messbedingungen für Deine Chassis, deren Phasenbeziehungen zueinander eben deswegen nicht stimmen.

Wenn Du mit den Chassis, die sicherlich harmonieren dürften, einen guten Lautsprecher aufbauen möchtest, ist es unumgänglich, eigene Messungen anzustellen, bzw. jemanden zu bitten, dies für Dich zu erledigen... :roll:

Good Luck

EDIT: Wie du selbst gesehen hast, verändert sich die Simulation durch das Setzen des Häkchens bei "Phase mitbenutzen" nicht unerheblich. Wenn Du nun meine obige Erklärung hinsichtlich der Wichtigkeit der Phasenbeziehung der Chassis zueinander siehst, wird Dir klar, dass es mit dieser Simu leider nichts wird...
Bild
donhighend
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 10:11

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Do 15. Jan 2015, 20:37

Hallo,

na dann würde sich das ja zu meinen anderen Geschichten einreihen. Das lustige ist halt, dass ich hier ne Box stehen habe die halt bis auf die eingangs angesprochenen fiesen Hochtöne echt gut klingt. Vllt. ist mein Einschätzungsvermögen aufgrund von mit sicherheit fehlender Erfahrung nicht ganz referenzierbar, aber soweit wie ich das kann, ist sie gut.
Mein Budget und Vitamin B ist zwar recht beschränkt aber sollte ich mal die möglichekeit bekommen werde ich sie messen und die Messung hier als Nachtrag einstellen.

Sollte sich an dieser Stelle vllt. jemand bereit erklären einheitliche Messungen der Chassis für mich durchzuführen, würde mich das natürlich unheimlich freuen.

Manni
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon donhighend » Do 15. Jan 2015, 22:11

Hallo Manni,

das, was Du als "hohe Töne" empfindest, dürfte sich im Bereich der Trennfrequenz abspielen. Rein vom Gefühl her halte ich die 0,82er Spule vor den beiden Gradients zu klein. Mein Gefühl kann mich natürlich täuschen.

Die DT-254 im WG habe ich in meiner Big Yellow Taxi MK2 auch verbaut, und sie klingt absolut hervorragend. Bei der Entwicklung meiner Big Yellow Taxi (MK1) hatte ich zunächst auch Probleme mit einem Hochtöner im WG, die sich durch eine zu breite Schallwand und dadurch bedingte Kantendiffraktionen bzw. Pseudoschallquellen ergaben.

Wo genau ist die Messung des HT her?

Würdest Du mir die Boxsim-Datei mal schicken?

alex ät donhighend de
Bild
donhighend
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 10:11

Re: Monacor DT-254 mit fiesen Hochtönen

Beitragvon Manni » Fr 16. Jan 2015, 11:27

Hi,

also mit nem Funktionsgenerator bin ich gestern mal einige Frequenzen zwischen 1k und 15k durchgegangen. Die scheinen allgemein alle leicht unsauber zu klingen. In vielen Liedern kommt das nicht durch, deshalb war es mir wohlmöglich nicht aufgefallen. Ggf. sind die Hochtöne nur fies weil sie nicht sauber wiedergegeben werden.

Lese mir die Bericht nachher mal durch.
Meine Schallwand ist mit 20cm Breite ziemlich schmal. Die Kanten links, rechts und oben sind 1cm (45°) angefast. Position des DTs ist von links 6,5cm entfernt.

Die Datei habe ich dir zukommen Lassen.

Grüüße Manni
Manni
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 10. Jan 2012, 08:58


Zurück zu Chassis-Tests



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast