Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 16:28


Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon Hansoman » Mi 3. Jul 2013, 11:51

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen wie ihr so eure neu gebastelten Lautsprecher einspielt ?
Ich habe im Hifi-Forum jemand die Chassis einwobbeln sehen für glaub 20 Stunden :mrgreen:
Ich selber kann sie nur bei Zimmerlautstärke einfach Musik abspielen lassen.


Wie macht ihr das so ?
Hansoman
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 17:49

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon ticktock » Mi 3. Jul 2013, 16:02

Wenn du einen alten CD- oder DVD-Plärrer hast, um den es nicht so schade ist,
dann kannst du ja damit einen 16 oder 20 Hz-Ton von einer Test-CD im Repeat-
Modus laufen lassen. Hört man praktisch nicht, stört niemanden. Aber klopft
den Tieftöner ein. Zeitgemäßer wäre es heute den Laptop anzustöpseln. Ob
Hoch- und ggf. vorhandener Mitteltöner das auch nötig haben kann man disku-
tieren. Zwischenstations-) Rauschen vom Tuner wäre 'ne einfache Möglichkeit.
Grüße, Holger

Beide schaden sich selbst: der zu viel verspricht und der zu viel erwartet.

quod licet iovi, non licet bovi
Benutzeravatar
ticktock
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 19:23

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon Hansoman » Mi 3. Jul 2013, 16:38

Meinste man muss den Mittel/Hochton nicht einspielen ?

Ich hoffe doch weil meine gerade gebauten CT 266-1052 klingen ziemlich ungut in den Mitten und Höhen, irgendwie verhärtet :mrgreen:

Das muss einfach besser klingen :cry:


Oder kann es sein dass etwas nicht dicht ist ?
Die Boxen haben ja angeschraubte Frontplatten.
Aber die überlappen sich ziemlich gut und ein Test mit einer Taschenlampe hat auch keinen Spalt gezeigt.
Ich habe die geleimte Schallwand (die unter der hellen abnehmbaren) extra etwas vorstehen lassen damit die Platte mit dem Chassis bündig aufliegt.
Hansoman
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 17:49

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon ticktock » Do 4. Jul 2013, 00:58

Schaden kann das Einspielen auf keinen Fall solange man es mit dem Pegel
nicht übertreibt.
Einen BB kann man ja genauso mit niedriger Frequenz bei geringem Pegel
einzuspielen wie einen TT. Bei einem HT wäre ich vorsichtiger. Da geht es
dann nicht "unhörbar" über Nacht. Beim Tangband aber sicher kein Problem.
Ob es auch oben raus was bringt wirst du sehen. Dass sich die Steifigkeit
der Aufhängung verändert und damit die Tieftonfähigkeiten, ist ja sowieso
unbestritten und deshalb werden neue Chassis ja auch vor dem Messen der
TSP erst eingespielt.

Wie wäre es mit 'nem Dichtstreifen hinter der Schallwand?
Grüße, Holger

Beide schaden sich selbst: der zu viel verspricht und der zu viel erwartet.

quod licet iovi, non licet bovi
Benutzeravatar
ticktock
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 19:23

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon Hansoman » Do 4. Jul 2013, 13:52

Dichtstreifen klingt nicht schlecht, ich muss die Schallwand sowieso nochmal abnehmen um die Schraubenlöcher aufzuweiten um die Schallwand geradezukriegen :lol:

Im Bausatz war auch diese große Rolle Dichtstreifen dabei, das wird ja für diesen Zweck gedacht sein.


Und es scheint auch dass die Lautsprecher heute besser klingen ;)

Aber ich kenne diese Tage mit ihren Qualitätsschwankungen, das muss am Luftdruck etc. liegen. :roll:
Hansoman
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 17:49

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon vectrumv6 » Fr 12. Jul 2013, 22:10

auch die hoctöner kannst du einspielen.
mit kleinem kondensator im signalweg und dann verkehrt herum in die box geschraubt. den hörst du dann nicht mehr
ansonsten mache ich von anfang an halt nicht vollgas, meine methode; 20 sätze mit 10 wiederholungen bestehend aus guter mischung von prodigy, ac/dc, linkin park etc. auf 75%.
tatsächlich ist der unterschied aber ncht besonders, kann aber auch an dem abgespielten material liegen. :D
vectrumv6
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 20:45

Re: Wie spielt ihr eure Chassis ein ?

Beitragvon ticktock » So 14. Jul 2013, 01:37

Apropos umdrehen, wenn man in die Box eingebaute TT einspielen will, empfiehlt
es sich, beide LS Gesicht an Gesicht zu stellen und die Anschlüsse zu verpolen.
So können die auch die Nacht durch laufen,ein tieffrequentes Signal vorausgesetzt.
Sonst zusätzlich schwere Decke drüber legen.
Grüße, Holger

Beide schaden sich selbst: der zu viel verspricht und der zu viel erwartet.

quod licet iovi, non licet bovi
Benutzeravatar
ticktock
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 19:23


Zurück zu Chassis-Tests



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste