Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 07:51


Trittschallplatte gegen Bitumen

Trittschallplatte gegen Bitumen

Beitragvon Karlheinz » So 25. Jan 2015, 10:13

Moin,
82 habe ich ein Monitorprojekt aus 21mm Multiplex mit AUDAX-Chassis auf Möbelrollen gestellt. Damals habe ich treu der damaligen Lehre das Innere komplett mit Bitumenbahnen beklebt. Der Dachdeckerbedarf läßt grüßen. Das Zeug hat Jahre durch die Bassrefexrohre gemüffelt. Gesundheit! Eigentlich wollte ich das Projekt entsorgen, aber mein Jüngster hat Bedarf angemeldet, so dass ich die Teile noch einmal aufarbeite. Die Bitumenschicht ist mittlerweile knochenhart und die Dämpfungswirkung nur noch Phantasie.
In den 90ern habe ich alles was mit HiFi zu tun hat von innen mit Teroson-Bitumenplatten beklebt :roll: .
Heute gibt es mit Alubutyl eine gesundheitlich entspanntere Variante, ich habe keine Erfahrung damit.
Beim Lautsprecherbau verwende ich jetzt im neuen Millenium Fasertrittschallplatten. Das Zeugs ist sehr preiswert, einfach zu verarbeiten, auch scheint mir gut verklebt die Dämpfungswirkung recht ordentlich. Gesundheitlich ist das Zeugs total unbedenklich, es läßt sich vielleicht mit Marmelade als Knäckebrotersatz........ :mrgreen:
In meinem BG20-Mehrfachclon bewährt es sich recht ordentlich. Hier ist die Inneneinrichtung meines neusten Projektes.
Bild
Ums Horn wird aus Baumwolldämmfilz ein akustischer Sumpf angelegt. Auf den Rest kommt Noppenschaumstoff oder Holofill + Noppen. Vor die Rückwand eventuell eines der IKEA-Kissen. Ich bin gespannt.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Zurück zu Gehäuse - Aufbau, Materialien und Werkzeuge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast