Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 08:12


Industriesauger ...

Industriesauger ...

Beitragvon sth » Fr 23. Jan 2015, 19:05

Moin!

Vielleicht etwas zu weit ausgeholt, aber ich hab' den ganzen Dreck im Hobbyraum satt.

Normalerweise bastel ich im Garten, aber die momentanen Temperaturen verleiden das einem gründlich ...

Habt ihr 'nen Tipp für einen Industriesauger, der auch was weg schafft. Einen Überblick habe ich mir bereits über die aktuellen Kärchner Modelle verschafft (MV Serie). Ich bin mir aber nicht so sicher, ob die Teile wirklich was taugen. Andererseits sind die preislich duchaus ok. Möchte auch nicht ein Vermögen ausgeben. Dachte so bis 150.-€ ausgeben zu wollen.

Also jemand Erfahrung mit so'nen Sauger der o.g. Preisklasse?

Danke und Gruß

Stephan
sth
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Mai 2011, 09:36
Wohnort: Nettetal

Re: Industriesauger ...

Beitragvon Karlheinz » Fr 23. Jan 2015, 20:26

Hallo Stephan,
genau das interessiert mich auch. Vor Jahrzehnten hatte ich einen preiswerten Kärcher, der schaffte was weg bis die Plaste versprödeten. Danach hatte ich ein italienisches VA-Modell, dass auch seine Arbeit tatbis der Motor durch war. Seitdem habe ich nur noch in den Müll gegriffen, mangelnde Saugleistung gepaart mit dem Säuseln einer Flugzeugturbine :twisted: .
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Industriesauger ...

Beitragvon hb » Fr 23. Jan 2015, 23:00

Mal über sowas nachgedacht?
http://www.ebay.de/itm/Scheppach-Absaug ... 566ee18f63
Ich sauge seit Jahren die Holzwerstatt damit. Wenn's nur Späne sind geht das wie der Teufel.
Gruß: Holger
hb
Administrator
 
Beiträge: 522
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 00:06
Wohnort: Bottrop

Re: Industriesauger ...

Beitragvon Karlheinz » Sa 24. Jan 2015, 09:04

Moin,
ja die Dinger sind gut.....aber ich brauche eher was Universelles............das auch schon mal Putzreste, Steinchen. Metallspäne und ähnliches schluckt....altes Haus mit Renovierungsbedarf an allen Enden und Ecken.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Industriesauger ...

Beitragvon sth » Sa 24. Jan 2015, 18:23

Moin!

Jau, das von Holger vorgeschlagene Teil sieht wirklich gut aus. Dachte garnicht, dass man so was für den Kurs bekommt.

Aber ähnlich wie Kalle brauche ich mehr so'ne 'Eierlegendewollmilchsau', mit der ich auch mal das Auto saugen könnte.

Deshalb kam ich auch spontan auf'n Kärcher. Nur das die Kritiken über die Teile sehr rar sind. Habe auch schon bei Siftung WT gewühlt, aber nix passendes gefunden.
Bin mittlerweile soweit, mir einen Kärcher der o.g. Serie zu kaufen. Zumal kommenden Montag beim toom hier am Ort 15% Ermäßigung gegeben wird. Aber vielleicht kommt ja noch was und ich finde doch was anderes?

Geh also noch mal gaaanz tief in mich und überschlafe das Genze noch mal ....
Gruß Stephan
sth
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Mai 2011, 09:36
Wohnort: Nettetal

Re: Industriesauger ...

Beitragvon sth » Fr 20. Feb 2015, 10:54

Moin!

So, bin noch'ne Antwort schuldig:

Es ist nach langem "Tiefinmichgehen" ein Kärchner geworden. Modell: MV 3 P Extension.

Die Gründe warum? (Soll nun keine Werbung sein, aber vllt. hilft es ja bei der Kaufentscheidung?)
Die Größe und damit auch die Saugleistung sind für unsere Zwecke vollkommen ausreichend (Keller, Auto, Bohrdreck etc.)
Es ist möglich, einen der beiden Schläuche als Abluftschlauch aus dem Kellerfenster zu hängen. Damit vermeide ich, dass ich den Staub im Keller wieder aufwirbel (für mich der wichtigste Grund). Adapterstück zum Anschluß an Maschinen. Funxt aber nur, wenn die Maschine das auch mitmacht. Meine Metabo Kappsäge ist in der Beziehung eine glatte Fehlkonstruktion. Der Sauger hat'ne Steckdose, an die man Geräte andocken kann. Wenn man nun die betreffende Maschine einschaltet, geht der Sauger mit an. Praktisch, nur dass es so verschaltet ist, dass die Machine einen Moment Nachlauf hat. Also Vorsicht! - man muss sich dran gewöhnen.
Ach so, ist recht laut; insb. in kleinem Keller.
Die oben genannte "Pustefunktion" ist auch sinnvoll, etwa um beim Fräsen kurz den Staub vom Frässtück wegzublasen.
Bisher also recht zufrieden ..

Gruß Stephan
sth
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Mai 2011, 09:36
Wohnort: Nettetal

Re: Industriesauger ...

Beitragvon Karlheinz » Fr 20. Feb 2015, 17:28

Merci!
"Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur ............................" (Loriot) ;)
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Industriesauger ...

Beitragvon sth » Fr 20. Feb 2015, 20:34

Moin!
Jau, hab' auch auch ständig im Kopf gehabt ... :lol:
Gruß
sth
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Mai 2011, 09:36
Wohnort: Nettetal

Re: Industriesauger ...

Beitragvon Karlheinz » Mo 11. Mai 2015, 22:11

Moin,
ich habe mir heute einen Nilfisk Alto Multi 30 gegönnt, teuer, aber die Saugleitung überzeugt....der Rest auch. Ich bin den billigen Ramsch leid.....hoffentlich lohnt sich die Investition :roll: .....Festo kann ich mir nicht leisten. :?
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Industriesauger ...

Beitragvon D. Achenbach » Di 2. Jun 2015, 10:08

Der Sauger selbst ist gar nicht so entscheidend. Anfangs saugen die (fast) alle sehr gut. Leider setzen sich die Staubbeutel der Sauger recht schnell mit Staub zu und wenn die etwas voller sind reduziert sich die Saugleistung drastisch. Ich hatte mir vor etwa 2-3 Jahren dieses geniale Teilchen zugelegt:
http://dustdeputy.com/
Das funktioniert wirklich so gut wie im Filmchen gezeigt. Seitdem habe ich keinen Staubbeutel mehr getauscht.
Der ist zwar nicht billig, amortisiert sich aber auf Dauer - Staubbeutel kosten auch Geld. Und vor allem ist die Saugleistung immer sehr gut.

Gruß
Dieter
D. Achenbach
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 16:53

Re: Industriesauger ...

Beitragvon Karlheinz » Sa 6. Jun 2015, 08:56

Hallo Dieter,
so was ähnliches gibt es auch zur Kamin bzw. Ofenreinigung. Irgendwie erinnert mich das an die alten Ölbadfilter im Lanz und alten LKWs. Leider ist aber auch so, dass die meisten neuen Sauger auch von Einhell, Kärcher neu aus dem Karton nur viel Lärm um nichts machen. Für die Holzwerkstatt liebäugele ich mit dem Scheppachteil......aber der Platzbedarf :roll: .
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30


Zurück zu Gehäuse - Aufbau, Materialien und Werkzeuge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast