Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 16:32


Bambus-3Schicht-Leimholz

Bambus-3Schicht-Leimholz

Beitragvon Karlheinz » Di 23. Dez 2014, 13:04

Moin,
ich bin jetzt auf teilweise carbonisiertes gewachstes Dreischichtleimregalholz aus Bambus gestoßen,
übliche Dicke 18mm und Maße 400mm x 800 mm oder 400mmx2000mm.....also ideal z.B. für Klonwall oder Celeste oder....für Wände und Böden.
Die Oberfläche ist gewachst und je nach Erhitzung dunkel bis sehr dunkel. Die harte Oberfläche sieht sehr edel aus und die gefühlte hohe Dichte strahlt Solidität aus. Die Verklebung sollten das Arbeiten von Massivholz verhindern.
Wer hat Erfahrung mit der Verarbeitung, mit Sägen, Fräsen, Kleben?
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Bambus-3Schicht-Leimholz

Beitragvon Jesse » Di 23. Dez 2014, 16:48

Hallo Kalle,

Karlheinz hat geschrieben:...Dreischichtleimregalholz aus Bambus...

könnte gehen.

Mit blockverleimtem Massivholz hab ich schlechte Erfahrung gemacht.
Bei einer Contest-Box ist mir 1 Stunde vor der Veranstaltung eine
(gut geleimte) Seitenwand abgefallen. :o

Die Box lief dann mit Schraubzwingen. :mrgreen:

Wo hast du die Platten gefunden?

Fotos?
Gruß
´
Jesse 8-) Good Vibration
Benutzeravatar
Jesse
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 24. Feb 2011, 00:49

Re: Bambus-3Schicht-Leimholz

Beitragvon Karlheinz » Di 23. Dez 2014, 17:16

Moin,
unsere alte Küche habe ich damals mit Esche-Dreischichtholz sarniert, prima....nur einer 1,80 Tür war das Verziehen nicht abzugewöhnen. Der Rest ist heute noch tipptopp. Ich habe die Kiefernstory meinem Schwager vor Jahrzehnten überlassen.... :mrgreen: ...Erfahrungen ohne Arbeits- und Materialverlust ;) .
In einem sehr schönem dunklen Ton habe ich sie im Bauhaus gesehen, gibts aber nur in richtig großen...bei uns hier in Würselen. Ansonsten im www von Hornbach, ein großer Laden von denen hier führt sie nicht.
Ich denke für meinen Altecclon nehme ich das Zeugs nicht :? .....denn sonst läuft ohne Haken und Krangeschirr nix mehr :cry: . Von der Optik und Haptik bin ich versucht. Es gibt von Visaton eine 17ener OpenBaffle....die haben laut Foto auch schon so was drin.
Gruß Kalle
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30

Re: Bambus-3Schicht-Leimholz

Beitragvon Karlheinz » Di 23. Dez 2014, 17:25

http://www.bauhaus.info/leimholzplatten ... %3DGallery
Die ich gesehen hatte waren carbonisiert ;) und so dunkel wie uralte Eichenmöbel.
Mich interessiert auch, ob man die sauber Fräsen und sägen kann bei halbegs vertretbarer Standzeit.
1m / Fräser ;) ist zu teuer.
Aber 18mm Kiefernsperrholz die Platte für 35 bis 50 Ocken anstatt 120Bambus + Rückwand :? :roll:
Karlheinz
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 16. Okt 2014, 09:30


Zurück zu Gehäuse - Aufbau, Materialien und Werkzeuge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast