Aktuelle Zeit: Di 18. Jun 2019, 09:52


Klärung Dämmung und Dämpfung und das Einsatzgebiet

Klärung Dämmung und Dämpfung und das Einsatzgebiet

Beitragvon HG.Lahr » Do 16. Mai 2013, 16:51

Hallo zusammen,
es gibt im (Fach)Handel diverse Materialien für die Dämmung und Dämpfung. Unklar scheint zu sein, zumindest für mich, wo was genau oder wie wirkt bzw. was für welchen Zweck genau geeignet ist. Unter Dämmung verstehe ich die Hemmung bzw. Verminderung des Schalls durch einen Körper hindurch zu dringen. Da gibt es unterschiedliche und praktisch durchgeführte (Erfahrungs)Werte wie beispielsweise Gehäuse aus Stein oder Metall; Beklebung mit Bitumen oder Alubutyl, Bitumen mit Weißblech oder Verstrebungen.
Schwieriger wird es für mich zu verstehen, da die Grundlagen im Bereich Dämpfung fehlen, in welchem „Frequenzbereich“ welche Stoffe eingesetzt werden, um die Absorption dieser Schallenergie, Schallfrequenz zu erreichen.
Dann gibt es auch Materialien die beides können, die ich bis auf weiteres vorlasse, um Dämmung und Dämpfung für sich erst einmal sinnvoll zu klären.
Beginnen wir einmal mit der Dämpfung:
Auffällig ist, dass bei der Luftschall- bzw. Frequenzdämpfung faserige oder geschäumte Materialien / Produkte angeboten werden. Meines Erachtens sind die angebotenen Produkte demzufolge frequenzabhängig einzusetzen. Mir ist bekannt , dass, je tiefer die zu dämpfenden Frequenzen sind, desto dicker das Absorptionsmaterial sein soll. Jedoch nicht, was genau genommen werden sollte. Gibt es (fundierte) Kenntnisse, welches Material für welchen Frequenzbereich genommen werden kann / könnte? Oder anders gefragt: Wann werden / könnten z.B. Noppenplatte, Trittschalldämmungen, SCCA10, Thermo Hanf, Schafswolle, Dämm-Matten oder auch Polyesterwatte eingesetzt werden; bei welcher Frequenz könnten sie eingesetzt werden, um diese zu senken?
Das Ganze einzubringende Wissen muss demzufolge nicht nur für den Boxenbau gelten, sondern auch für den Car-Hifi Bereich oder für die Verbesserung der Raumakustik; Stichwort Bassfallen. Auf die möglichen Gedankengänge und Anregungen / Hinweise bin ich gespannt.
Benutzeravatar
HG.Lahr
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Mai 2011, 19:20

Re: Klärung Dämmung und Dämpfung und das Einsatzgebiet

Beitragvon kal » Fr 17. Mai 2013, 14:41

Hallo

Sach mal ein komplexeres Thema ist Dir gerade nicht eingefallen :-)

Christoph Gebarth (keine Ahnung wie er sich schreibt) hat da im diy-hifi-Forum einige tolle Aktionen sehr schön Dokumentiert.
Ist fast sowas wie ne Internetpflichtlektüre.Unterschiedliche Materialien in jeder denkbaren Position und Anordnung messtechnisch dokumentiert.
Ohne Spaß,lohnt sich !!!

Am besten finde ich den Wellpappen-Difusor-Bassafalle oberhalb der Anlage.
Gruß
kal
Benutzeravatar
kal
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 11:29

Re: Klärung Dämmung und Dämpfung und das Einsatzgebiet

Beitragvon HG.Lahr » Sa 18. Mai 2013, 16:46

Danke für die Hinweise. Bei Gelegenheit werde ich mir die genannten Seiten genauer ansehen. Ich hoffe, dass ich einiges (physikalische) raus lesen kann. Für den Anfang würden sicherlich auch Erfahrungen von den hiesigen erfahren Boxenbauern und auch von den (K+T)Profis hilfreich sein. Welche gängigen Dämpfungsmaterialien werden warum beim Mitteltöner oder Tieftöner des Lautsprechers eingesetzt? So hätten wir schon einmal einen schönen Anfang, mit dem der ambitionierte Boxenbauer praxisgemäß etwas anfangen könnte. Ggf. wäre das auch ein schönes kleines Grundlagenthema für die Klang und Ton? Was meinen zum einen die Leser und zum anderen die Profis?
Benutzeravatar
HG.Lahr
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 17. Mai 2011, 19:20

Re: Klärung Dämmung und Dämpfung und das Einsatzgebiet

Beitragvon Jackman » Sa 18. Mai 2013, 17:41

Hallo,

die Ausführungen von Christoph Gebhard sind übrigens hier hier zu finden.

Das ist wirklich sehr informativ und aufschlussreich, da Christoph seinen Hörraum wirklich mit Hilfe von Messungen optimiert hat. Jede Veränderung ist somit beleg- und nachvollziehbar.
Gruß

Günther

"Listen to the music"
Jackman
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Mär 2011, 19:52
Wohnort: Stadthagen


Zurück zu Gehäuse - Aufbau, Materialien und Werkzeuge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast